Deutschlandwetter: Viel Regen und Sturm am Sonntag

Der Spätsommer ist überall Geschichte. Uns steht ein windiges und deutlich kühleres Wochenende bevor. Am Sonntag könnte uns der erste Herbststurm sogar ordentlich durchrütteln.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Samstag gibt es einen herbstlichen Mix aus längeren freundlichen Abschnitten und einzelnen Schauern. Im Nordwesten wird es auch häufiger nass. Mit 15 bis 20 Grad ist es überall deutlich frischer. Dazu ist es vor allem in der Nordhälfte weiterhin sehr windig.

Der Sonntag fällt buchstäblich ins Wasser: Ein Tief zieht quer über Deutschland hinweg und bringt kräftigen und ergiebigen Regen. Außerdem frischt der Wind im Tagesverlauf stark auf, vor allem abends drohen regional schwere Sturmböen. Vor dem Regen kann es im Süden jedoch bis zu 26 Grad warm werden.

Zu Beginn der neuen Woche beruhigt sich das Wetter wieder. Es bleibt aber frisch für die Jahreszeit und in den Nächten gibt es immer häufiger Bodenfrost.  (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.