Deutschlandwetter: Überall angenehm warm

Hoch Alessandro bringt uns wieder mehr Sonne und angenehme Temperaturen. Nur regional bleiben die Wolken noch dichter. Am Wochenende ist Schwitzen angesagt und die nächsten Gewitter lassen nicht lange auf sich warten.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Freitag herrscht im Nordwesten strahlender Sonnenschein. Etwa von Rheinland-Pfalz bis nach Brandenburg bleibt es meist trüb, Schauer gibt es jedoch kaum. Weiter südöstlich wechseln sich Sonne und Wolken ab. Die Temperaturen ändern sich kaum und liegen bei 20 Grad an der See und 26 Grad im Südwesten.

Der Samstag bringt viel Sonnenschein und sommerliche Temperaturen im ganzen Land. Abends bilden sich entlang des Rheins vereinzelt Gewitterschauer. Am Sonntag drohen dann verbreitet Regengüsse und Gewitter, dazu fließt wieder etwas kühlere Luft ein. Anschließend beruhigt sich das Wetter bei mäßig warmen 20 Grad.

In der neuen Woche tut sich der Sommer im Norden voraussichtlich schwer. Dort scheint zwar häufig die Sonne, es gibt aber auch Wolkenfelder und ab und zu etwas Regen bei nur mäßig warmen 20 Grad. In der Mitte und im Süden sorgt ein Ausläufer des Azorenhochs dagegen für mehr Sonnenschein und sommerliche Temperaturen von 25 Grad und mehr. Dieses für Mitteleuropa typische Sommerwetter könnte noch eine ganze Weile anhalten. Hitze oder Unwetter sind jedenfalls vorerst nicht mehr in Sicht.  (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.