Deutschlandwetter: Strahlender Sonnenschein - Badewetter vom Feinsten

Am Wochende setzt sich überall sonniges und heißes Wetter durch. Nur an den Küsten bleibt es bei Seewind deutlich angenehmer.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Der Samstag bringt verbreitet strahlenden Sonnenschein. Nur über den Mittelgebirgen und im Nordosten bilden sich lockere Quellwolken, im Südwesten und Richtung Ostsee sind nachmittags ganz vereinzelt Hitzegewitter möglich. Mit Höchstwerten von 25 bis 31 Grad wird es sehr warm, nur an den Küsten bleibt es angenehmer.

Sonntag und Montag werden sonnig und heiß mit 28 bis 33 Grad, nur an Nord- und Ostsee bleibt es bei Seewind deutlich weniger warm. Dazu bilden sich zunächst nur vereinzelt Gewitter, im Verlauf der neuen Woche steigt die Unwettergefahr dann aber an.

Nach jetzigem Stand geht der unwetterträchtigen Mai-Hitze nach dem Monatswechsel allmählich die Puste aus. Von Westen her setzt sich voraussichtlich etwas angenehmere Luft durch, in der aber weiterhin einzelne Schauer und Gewitter möglich sind. (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.