Deutschlandwetter: Sonnig und um 30 Grad heiß

In den kommenden Tagen geht es meist sonnig und sehr warm weiter. Nachmittags und abends sind vereinzelt Wärmegewitter möglich.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Der Samstag bringt wieder viel Sonnenschein. Dazu wird es noch etwas wärmer mit 26 bis 32 Grad, lediglich im Norden bleibt es etwas angenehmer. In der Mitte und im Süden bilden sich nachmittags Quellwolken. Dabei entladen sich vor allem über den Mittelgebirgen einzelne Wärmegewitter. Ansonsten sind keine Regentropfen zu erwarten.

Am Sonntag kracht es im Süden häufiger. In den anderen Regionen herrscht dagegen bestes Grill- und Badewetter. Danach geht es sonnig und hochsommerlich warm weiter mit Höchstwerten um oder knapp über 30 Grad. Allerdings wird die Luft zunächst im Süden zunehmend schwül und dort steigt das Gewitterrisiko allmählich an.

Im Verlauf der kommenden Woche steigt die Gewittergefahr dann im ganzen Land deutlich an. Örtlich sind auch Unwetter möglich, es wird aber bei weitem nicht überall nass. Ein Übergang zu wechselhafterem Wetter sind die Gewitter wohl nicht, stattdessen deutet sich im weiteren Verlauf eher wieder eine trockene Phase an. Die Trockenheit dürfte in den meisten Regionen also weitergehen oder nur kurzzeitig etwas gelindert werden. (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.