Deutschlandwetter: Der Wonnemonat wird launisch

Wolken, Schauer und Wind - der Mai präsentiert sich von seiner launischen Seite.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Mittwoch gibt es fast überall Wolken. Dazu ziehen immer wieder Regengüsse durch, teils mit Blitz und Donner. Komplett trocken kommt man nur Richtung Küste durch den Tag. Mit Spitzenwerten zwischen 15 Grad im Dauergrau und 20 Grad von Hamburg bis zum Emsland wird es auch im Norden kühler als an den Vortagen. Dort weht zudem ein frischer Wind.

Ab Donnerstag wird es langsam wieder freundlicher. Zuerst zeigt sich die Sonne im Westen häufiger, zum Wochenende dann auch im Osten. Gebietsweise sind allerdings nach wie vor Schauer und Gewitter unterwegs. Mit den Temperaturen geht es insgesamt nur zögernd wieder bergauf.

Über Pfingsten liegen die Höchstwerte voraussichtlich wieder vielfach bei 17 bis 25 Grad. Dazu sieht es für die Südhälfte Deutschlands unbeständiger aus als für die Gebiete im Norden. Mehrere trockene Tage am Stück sind für das ganze Land nicht in Sicht. (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.