Bringmeister: Über den Wolken bestellen

Kooperation zwischen Bringmeister und Lufthansa. Bequem über den Wolken den Kühlschrank auffüllen.

Bringmeister bringt's. Bild: EDEKA.

Anzeige

Wer nach einer Reise nach Hause kommt, den erwartet häufig gähnende Leere im Kühlschrank. Dank einer neuen Kooperation zwischen Bringmeister und Lufthansa gehört dieses Szenario nun der Vergangenheit an. Auf Kurz-, Mittel- und Langstreckenflügen von und nach München oder Berlin können Fluggäste vom 1. April an erstmals bei Bringmeister einkaufen und ihre heimischen Vorräte bequem auffüllen. Einzige Bedingung: Der finale Lieferort muss in der Hauptstadt oder der bayerischen Metropole liegen. Die Testphase des Angebots ist vorerst bis Ende Juni angesetzt.

Die Bestellung erfolgt entweder im WLAN der Lufthansa-Vielflieger Lounges am Airport oder im Rahmen des WLAN-Angebots „FlyNet“ direkt an Bord. Fluggäste können nicht nur kostenfrei im Bringmeister Onlineshop (www.bringmeister.de) stöbern, sondern profitieren auch von einem 15-Euro-Neukundengutschein. Zur Auswahl steht das komplette EDEKA-Sortiment mit über 15.000 Artikeln, darunter die EDEKA-Eigenmarken, Bio-Produkte von Alnatura, Fleisch und Käse sowie frisches Obst und Gemüse. Beste Qualität, eine Frischegarantie und Preise wie im EDEKA-Markt sorgen für ein perfektes Shoppingerlebnis über den Wolken.

Wenn vor 14 Uhr bestellt wird, garantiert Bringmeister in Berlin zudem eine tagesaktuelle Lieferung ab 18 Uhr – auf Wunsch sogar bis in den heimischen Kühlschrank. Außerdem bietet Bringmeister eine größtmögliche Flexibilität: Geliefert wird von Montag bis Samstag zwischen 6 und 24 Uhr mit freier Wahl eines ein- bis zweistündigen Lieferfensters.

Beste Qualität, Frischegarantie, eine vielfältige Produktauswahl und Preise wie im EDEKA-Markt: Das zeichnet den Online-Supermarkt Bringmeister aus, der seit Januar 2017 zum EDEKA-Verbund gehört. Mit über 20 Jahren Erfahrung gehört das Unternehmen zu den Vorreitern im deutschen Lebensmittel-Onlinehandel und hat sich bereits in Berlin und München fest etabliert. (EDEKA)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.