Bayern: Junggärtner Road-Show

Am 18. April 2018 fiel der Startschuss für die Junggärtner-Road-Show - unterstützt vom Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) in Bayern.

Die Junggärtner Road-Show stößt bei den Azubis auf großes Interesse. Bild: Christian Tuschen, mobilane.

Anzeige

Ziel der Aktion ist es, durch Besuche in Berufsschulklassen mit einem bundesweiten Gewinnspiel, gesponsert von „mobilane GmbH“, den Bekanntheitsgrad des Jugendverbands zu steigern und mit den Auszubildenden ins Gespräch zu kommen.

„Das Junggärtner-Netzwerk lässt sich mit einem Info - Flyer schwer rüberbringen, das muss man erleben“, weiß Christian Wening aus dem Bundesvorstand der Junggärtner, der früher auch im Landesvorstand der Bayerischen Junggärtner tätig war. Er berichtet den Azubis von seinen Erlebnissen und Erfahrungen bei den Junggärtnern.

Die Schulstandorte Regensburg, Straubing, Kempten, Neusäß und Höchstädt wurden vom Junggärtner- Mobil bereits angefahren. Weitere werden in der ersten Jahreshälfte noch folgen. Auch an den „Fit fürs Finale-Standorten“ sind Stationen geplant.

Die Junggärtner Road-Show stößt bei den Azubis bereits jetzt auf großes Interesse und die Angebote im Rahmen der Aktion werden gut angenommen. (ZVG/JuGä)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.