Bad Lippspringe: Frühlingszauber

Der Start in die erste Hauptsaison der Gartenschau Bad Lippspringe erfolgte am 15. April.

Die große Promenade der Gartenschau. Bild: © Gartenschau Bad Lippspringe.

Anzeige

Farbenfroh, beschwingt und heiter – so startete die Gartenschau Bad Lippspringe am Sonntag, 15. April, nach der sehr erfolgreichen Landesgartenschau 2017 in ihre erste Hauptsaison. Neben einem üppigen Meer aus Blumen und Stauden konnten sich die Besucher auf kurzweilige Unterhaltung freuen, bei der das beliebte Maskottchen Lippolino natürlich nicht fehlen durfte. Auch die Innenstadt, die direkt an das Gartenschau-Gelände angrenzt, zeigte sich von ihrer besten Seite. Viele Geschäfte beteiligten sich am verkaufsoffenen Sonntag und locken mit attraktiven Angeboten zum Frühlingsauftakt.

Gerade die prachtvolle Frühjahrsblüte hat viele Besucher der Landesgartenschau, die mit fast 600.000 Besuchern ein sehr gutes Ergebnis erzielen konnte, begeistert. An diesen Erfolg knüpfen die Organisatoren unmittelbar an und präsentieren die gleiche Bepflanzung mit Tulpen, Kaiserkronen, Hornveilchen, Ranunkeln, Goldlack, Akeleien und Stiefmütterchen. Auf dem Gelände mit Kaiser-Karls-Park und Waldpark sowie in der Innenstadt sind nach mehr als 100.000 Tulpenzwiebeln im Herbst in den vergangenen Wochen weitere 36.000 Blumen gepflanzt worden, so dass die Besucher pünktlich zum Start der Hauptsaison von einem farbenprächtigen Frühjahrsflor empfangen werden. Im Zentrum der Gartenschau Bad Lippspringe dominieren während der Frühlingszeit kräftige Farben wie Gelb und Rot, die entlang der Blütenpromenade in Lila-, Blau- und Weißtöne übergehen.

Auf dem Gelände der Gartenschau rückte die Kombination von „Blumenpracht und Waldidylle“ in den Blickpunkt. Die Staudenfreunde Ostwestfalen boten an ihrem Beet in der Nähe der Mersmannteiche die beliebten Beet-Gespräche an, bei denen sie Tipps und Tricks zum Umgang mit Pflanzen verrieten. (Gartenschau Bad Lippspringe)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.