Bad Iburg: Freisprechungsfeier

Gärtner- und Gärtnerinnen aus der Region Osnabrück feierten ihre Freisprechung auf der Landesgartenschau Bad Iburg.

Freisprechung auf der Landesgartenschau Bad Iburg. Bild: VGL e.V./ Kaisen

Anzeige

Der Beruf Gärtnerin/ Gärtner hat insgesamt sieben Ausbildungsrichtungen. Die zahlenstärkste davon ist der Garten- und Landschaftsbau, der in Niedersachsen mittlerweile rund 74% der gärtnerischen Azubis stellt.

Die jungen Gärtnerinnen und Gärtner der Region Osnabrück feierten ihre traditionelle „Freisprechung“ aus der Ausbildung am Freitag, den 29.06.2018 in gärtnerischem Rahmen auf der Landesgartenschau in Bad Iburg. Ehrengast Rainer Spiering (MdB) rief zum Auftakt seiner Festansprache den Gärtnern zu: „Vielen Dank, dass es hier so schön aussieht, wie es aussieht“. Er lobte die Schaffenskraft und Vielseitigkeit des Landschaftsgärtnerberufes und hob den positiven Einfluss der dualen Berufsausbildung auf die Entwicklung der jungen Erwachsenen hervor. Aus ihnen seien in zwei oder drei Ausbildungsjahren junge Menschen geworden, die Verantwortung übernehmen können und, so betonte er, Baustellen leiten können.

Erfolgreiche Landschaftsgärtner/innen

56 Prüflinge haben bislang in 2018 in der Ausbildungsrichtung „Landschaftsgärtner“ (die korrekte Berufsbezeichnung lautet Gärtnerin/ Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau) ihre Prüfung in der Region Osnabrück erfolgreich abgelegt. Dabei gab es etliche Top-Ergebnisse: 13 Prüflinge aus dem Raum Osnabrück legten ihre Prüfung mit einer „eins“ vor dem Komma zurück.

Die beste Prüfungsleistung der Landschaftsgärtner zeigte Maurice Bolduin vom Ausbildungsbetrieb Christian Heuer in Bissendorf mit einer Note 1,30. Die zweitbeste Prüfung legte Kilian Becker vom Betrieb Peter Stockreiter GmbH & Co.KG (Mettingen) mit einem Notendurchschnitt von 1,39 ab. Eine weitere „Eins“ erreichte Lena Roters, ausgebildet bei der Firma Christian Beckers (Ostercappeln) mit einer Note 1,46. (Galabau Nordwest)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.