Christmasworld 2018: Startschuss gefallen

Im Frühling lohnt es sich, an Weihnachten zu denken und sich einen Stand auf der kommenden Christmasworld vom 26. bis 30. Januar 2018 in Frankfurt am Main zu sichern.

Im Frühling ans Weihnachts-Shopping denken...

Anzeige

Die Vorbereitungen für die internationale Leitmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck laufen sehr gut an. „Über 340 Aussteller haben sich in den ersten Anmeldewochen bereits registriert“, verkündet Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld bei der Messe Frankfurt Exhibition GmbH. Darunter sind zum Beispiel Gilde Handwerk Macrander, Hoff Interieur, Kaheku, Gnosjö Konstsmide, Exotica Cor Mulder, Shishi, Werner Voß oder Wiedemann. 

Christmasworld: Seasonal Decoration at its best

Die Christmasworld ist der weltweit wichtigste Order-Termin für die internationale Deko- und Festschmuckbranche. Sie zeigt jährlich in Frankfurt die neuesten Produkte und Trends für alle Feste des Jahres und liefert innovative Konzeptideen für die Dekoration von Groß- und Außenflächen für den Groß- und Einzelhandel, Shopping-Center, Bau- und Heimwerkermärkte und die grüne Branche. Zuletzt begrüßte sie 1.061 Aussteller aus 42 Ländern und über 43.200 Besucher aus 110 Ländern (inkl. Floradecora). Die Christmasworld wartet mit der ganzen Bandbreite an Dekorations- und Festschmuckartikeln auf. Ein breit gefächertes Eventprogramm mit Trendschau, Sonderschauen und Fachvorträgen bietet ein wertvolles und inspirierendes Zusatzangebot für das tägliche Business. Nächster Termin: 26. Bis 30. Januar 2018. Zusätzlich bietet die neue Floradecora vom 26. bis 29. Januar 2018 sofort verfügbare Frischblumen, Zierpflanzen und Blumenarrangements für die saisonale Dekoration – zum idealen Termin zu Jahresbeginn, mitten im „Blumen-absatzstärksten“ Markt Europas. Das innovative Messekonzept stellt die frische Ware in den Mittelpunkt, ermöglicht einen direkten Vergleich des Angebots und führt zu einer intuitiven Produktauswahl. Zur Messepremiere 2017 erreichten 67 Anbieter mehr als 10.700 Facheinkäufer der drei parallelen Fachmessen Christmasworld, Paperworld und Creativeworld.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.