Bosch: Die leisesten Hochleistungsmäher im Markt

Mit ProSilence reduziert Bosch den Schallleistungspegel bei der neuen Rasenmäher-Serie "Rotak" um bis zu 75%. Dabei besitzen die vier neuen Modelle ein Leistungsspektrum von 1.300 bis 1.800 Watt.

Optimiertes Design für eine einfache Handhabung: Neue Rotak-Serie von Bosch. Bild: Bosch.

Anzeige

Die Rotak-Mäher von Bosch werden noch besser: Die Geräte der neuen Generation sind die leisesten Hochleistungsmäher im Markt. Möglich macht das die Bosch ProSilence-Technologie: Vom Mähgehäuse bis hin zu Motor und Messer – alle Elemente wurden mit Blick auf die Bedürfnisse der Verwender und dem Wunsch nach weniger Laustärke bei gleichzeitig hoher Leistung optimiert. So ist es gelungen, den garantierten Schallleistungspegel im Fall des neuen Advanced Rotak 750 beispielsweise von 95 auf 89 Dezibel zu reduzieren. Das sind 75% weniger – die Mäher sind also deutlich leiser und das Mäh-Geräusch angenehmer. Zunächst gibt es vier kabelgebundene Geräte mit Bosch ProSilence: den UniversalRotak 450 und UniversalRotak 550 mit 1.300 und 1.400 Watt sowie den AdvancedRotak 650 und den AdvancedRotak 750 mit 1.700 und 1.800 Watt. Die Zahl im neuen Produktnamen steht dabei jeweils für die empfohlene Rasenfläche. Kabellose Modelle folgen in der nächsten Saison.

Entspannt mähen – mit dem UniversalRotak und dem AdvancedRotak

Um auch optisch ein Signal zu setzen, zeigt sich die Rotak-Serie in neuem Design: Alle Mäher verfügen über eine hochwertige Oberfläche mit Struktur-Effekt, präsentieren sich in Dunkelgrün und haben Grill-Elemente mit versiegelten Folien, die beispielsweise auch beim Armaturen-Design von Premium-Fahrzeugen eingesetzt werden. Für eine bequeme und kräfteschonende Handhabung sorgt beim UniversalRotak das bewährte Ergoflex-System: Der Multi-Positions-Griff zeichnet sich durch ergonomisch geformte Greifzonen mit Softgrip-Oberflächen aus. Er liegt optimal in der Hand und bietet hohe Flexibilität. Ob einhändig oder zweihändig, ob mit links oder rechts, ob waagrecht oder senkrecht – der Mäher kann aus insgesamt acht Greifpositionen gelenkt werden. Der AdvancedRotak bietet mit neuem Ergoslide-System dieselben Vorteile sowie zusätzlich einen Teleskop-Griff, der sich besonders einfach in der Höhe verstellen und umklappen lässt. Dadurch ist der Mäher noch leichter zu verstauen. Zur weiteren Ausstattung des AdvancedRotak gehören außerdem gummierte Räder, die den Rasen schonen.

Komfortable Ausstattung: vom Grasfangkorb

bis zu den Messern Neu ist auch der faltbare Grasfangkorb, der in Sekundenschnelle montiert ist, sowie eine besonders leicht bedienbare Schnitthöhenverstellung: Statt seitlichem Schalthebel drückt man einen roten Knopf neben dem Handgriff. Zieht man anschließend am Griff, rastet die Schnitthöhe automatisch ein – einfach und komfortabel. Die Messer verfügen über LeafCollect, ein speziell entwickeltes Seitenprofil, mit dem Blätter, die auf dem Rasen liegen, zerkleinert werden. Der Luftstrom befördert sie anschließend ebenso wie das geschnittene Gras in den Fangkorb. Auch die Graskämme der Mäher wurden mit Blick auf mehr Komfort überarbeitet. Sie ermöglichen jetzt einen Schnitt, der noch näher am Boden ist und Nacharbeiten erspart.

Die Rasenmäher UniversalRotak und AdvancedRotak sind ab Frühjahr 2018 erhältlich. Zubehör wie Messer gibt es im Bosch-Zubehörprogramm. Die genannten Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung einschließlich Mehrwertsteuer. Änderungen sind vorbehalten. (Bosch)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.