Franken: Spargelkönigin 2012/13 gekrönt

Noch bevor der erste Spargel aus der Erde schießt, hat bereits ein Höhepunkt der Spargelsaison stattgefunden: die Krönung der Fränkischen Spargelkönigin. Für die nächsten zwei Jahre repräsentiert Theresa Sterk die Region Franken sowie den dortigen Spargel, beantwortet aber auch Verbraucherfragen rund um die weißen Stangen.

Anzeige

Noch bevor der erste Spargel aus der Erde schießt, hat bereits ein Höhepunkt der Spargelsaison stattgefunden: die Krönung der Fränkischen Spargelkönigin. Für die nächsten zwei Jahre repräsentiert Theresa Sterk die Region Franken sowie den dortigen Spargel, beantwortet aber auch Verbraucherfragen rund um die weißen Stangen. 

Vor der jährlichen Mitgliederversammlung des Spargel-Erzeugerverbandes Franken e.V. wurde am 8. März in Nürnberg die unterfränkische Spargelprinzessin Theresa Sterk als neue Fränkische Spargelkönigin präsentiert. Die 19-Jährige aus Großlangheim hat bereits eine Ausbildung zur Landwirtin abgeschlossen und absolviert gerade den Grundkurs des Bayerischen Bauernverbandes in Herrsching. Mit einem feierlichen Zeremoniell krönte die bisherige Fränkische Spargelkönigin, Birgit Kretschmann aus Nürnberg, unterstützt von ihren Vorgängerinnen Eva Boss, Kathrin Kupfer, Bettina Klaus und der Knoblauchsländer Spargelprinzessin Christine Scherzer die neue Repräsentantin. 

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und die nächsten beiden Jahre, in denen ich unsere schöne Heimat und unseren köstlichen Spargel vertreten kann“, so die Unterfränkin nach ihrer Krönung. Als Fränkische Spargelkönigin erfüllt Theresa Sterk in den nächsten beiden Jahren eine wichtige Marketingaufgabe. Sie repräsentiert den fränkischen Spargel zum Beispiel bei Saisoneröffnungen, Spargelmärkten, Hoffesten und auf Messen. 

Sie genießt fränkischen Spargel gerne klassisch. Als ihr besonderes Lieblings-Spargelrezept empfiehlt sie aber „Fränkischen Spargelsalat“. Das genaue Rezept sowie weitere Informationen zur Königin, zum Erzeugerverband und zu den Möglichkeiten, frischen fränkischen Spargel direkt bei Spargelbauern einzukaufen, können auch im Internet unter www.spargel-franken.de abgerufen werden. (bbv)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.