Aktion: #Farmers4Glyphosate

In neuem Copa-Cogeca-Video erklären Landwirte aus der EU, warum Glyphosat für sie wichtig ist.

Copa-Cogeca setzt sich für die Weiterzulasung von Glyphosat ein. Bild: GABOT.

Anzeige

Copa und Cogeca veröffentlichten jetzt in Brüssel ein neues Video, in dem Landwirte aus der gesamten EU ehrlich darüber sprechen, wie wichtig Glyphosat für sie ist und welch vielfältigen ökologischen Nutzen sein Einsatz bringt.

Im Vorfeld der Gespräche im Ständigen Ausschuss sagte der Generalsekretär von Copa und Cogeca, Pekka Pesonen: „Dieses Video zeigt, wie überaus wichtig Glyphosat für unsere Landwirte ist. Landwirte aus Polen, Frankreich, Deutschland, Schweden, Irland, dem Vereinigten Königreich und Spanien erläutern, was Glyphosat für sie bedeutet – mit Blick auf die Umwelt, die Versorgung mit Nahrungsmitteln und ländliche Gebiete. Sowohl die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) als auch die europäische Chemikalienagentur (ECHA) haben dem Wirkstoff ein positives Gutachten ausgestellt. Es gibt keinen Grund, ihn nicht für volle 15 Jahre wiederzuzulassen. Wir appellieren an die Entscheidungsträger, sich rational zu verhalten und sich nicht von Emotionen oder politischen Beweggründen beeinflussen zu lassen. Falls die erneute Zulassung nicht für den vollen Zeitraum erfolgt, wird damit das Vertrauen in die EU-Institutionen und die Entscheidungsträger komplett zerstört.“ „Dieser weithin eingesetzte Wirkstoff trägt zur Ernährung einer wachsenden Bevölkerung bei und gewährleistet den Erhalt der Landwirtschaft und fruchtbarer Böden. Ohne ihn würden die europäischen Landwirte gegenüber ihren Konkurrenten benachteiligt und die Versorgung mit sicheren, hochqualitativen Lebensmitteln aufs Spiel gesetzt“, so Pesonen abschließend.

Kommentare (1)

Haary Fischer 15. Nov. | 15:35

Die sind einfach dumm und unbelehrbar. Das sage ich als Kind vom Dorf und mit Lymphkrebs durch Roundup. Runter vom Acker mit dem Zeug. Basta.

Stimmen : 0