Neudorff und Zasso: Joint Venture

Neudorff und Zasso festigen ihre Zusammenarbeit und bilden Gemeinschaftsunternehmen.

Im Joint Venture wollen die Unternehmen ein Unkrautmanagement ohne den Einsatz von Herbiziden entwickeln. Bild: Neudorff.

Anzeige

Die W. Neudorff GmbH KG und die Zasso GmbH vertiefen ihre Zusammenarbeit und haben ein Joint Venture gebildet. Mit der Bildung eines gemeinsamen Unternehmens beschreiten beide Unternehmen völlig neue Wege im Unkrautmanagement.

Das Joint Venture entwickelt völlig neuartige Methoden des Unkrautmanagements, ohne Einsatz von Herbiziden. Mit Hilfe elektrophysikalischer Kräfte werden sowohl die oberirdischen Pflanzenteile als auch die Wurzeln der störenden Pflanzen zerstört. Diese fortschrittliche Technologie schont die Umwelt und ist damit in Bereichen einsetzbar, die bislang im Unkrautmanagement große Herausforderungen darstellten.

Das eröffnet völlig neuartige Möglichkeiten der Unkrautbekämpfung. Der Einsatz auf versiegelten Flächen beispielsweise, der für Herbizide in der Regel tabu ist, ist mit der neuartigen Technologie damit möglich. Derzeit arbeiten die Unternehmen gemeinsam an der Praxiseinführung dieser disruptiven Technologie. (Quelle: Neudorff)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.