Nachgefragt: Stimmen zur GaLaBau 2018

Vom 12. bis 15. September 2018 fand im Messezentrum Nürnberg die GaLaBau, Internationale Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume, statt. Das GaLaBau-PR-Team war in den Hallen unterwegs und hat einige Aussteller gefragt, wie erfolgreich die Messe für sie war.

GaLaBau 2018 - gardening. landscaping. greendesign. Bild: GaLaBau.

Anzeige

Veronika Hein, Marketing, Kompan GmbH

„Unser Stand war sehr stark frequentiert, zeitweise gab es gar kein Durchkommen mehr! Das hatten wir auch unseren Live-Shows zu verdanken, bei denen die Zuschauer unsere Geräte in Aktion erleben konnten und die sehr gut angenommen wurden. Deutlich gespürt haben wir in diesem Jahr auch den Anstieg internationaler Interessenten bei uns am Stand, was uns sehr gefreut hat. Die GaLaBau wird ihrem Ruf als internationale Leitmesse definitiv gerecht! 2020 sind wir natürlich wieder dabei, schon jetzt können wir sagen, dass wir unseren Stand dann auch auf jeden Fall vergrößern möchten!“

Ulrich Träger, Geschäftsführer, Nusser Stadtmöbel GmbH & Co. KG

„Als einer der größten Hersteller für Stadtmöbel ist die GaLaBau für uns die wichtigste Messe zur Kontakt- und Imagepflege. Hier treffen wir viele unserer Bestandskunden und Geschäftspartner und können auch zahlreiche wichtige neue Kontakte knüpfen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Messeverlauf - die Teilnahme hat sich definitiv gelohnt. Den Termin für 2020 haben wir uns schon fest vorgemerkt.“

Patrick Hermann, Sales Manager Germany, Husqvarna Group

„Die GaLaBau ist DER Branchentreff und ein absoluter Pflichttermin in unserem Kalender. Qualitative Gespräche mit unserer exakten Zielgruppe - das ist es, was wir hier besonders schätzen. Wir sind seit Jahren vertreten und werden definitiv auch in Zukunft weiter dabei sein. Jetzt freuen wir uns aber erstmal auf unser stets sehr lukratives Nachmessegeschäft.“

Hanns Markus Renz, Business Manager Sales & Field Marketing Department, Kobelco Construction Machinery Europe B.V.

„Auf der GaLaBau fällt uns immer wieder das ausgesprochen nette Publikum auf, mit dem man sehr gute, persönliche Gespräche führen kann. In diesem Jahr war der Besucherandrang über alle vier Tage hinweg besonders stark. Wir haben auch gespürt, dass viele Entscheider direkt vor Ort sind, denn wir konnten schon auf der Messe viele Direktabschlüsse verzeichnen. Die GaLaBau ist und bleibt für uns die wichtigste Plattform, um die grüne Branche persönlich zu treffen.“

Stefan Heinrich Lorberg, Geschäftsführer, Stefan Lorberg Baumschulerzeugnisse GmbH

„Wir haben dieses Jahr nicht nur 175. Jubiläum gefeiert, sondern blicken auch sehr zufrieden auf die GaLaBau 2018 zurück. Wir haben wieder genau unsere Hauptzielgruppe, die Garten- und Landschaftsbauer, getroffen. Neue und altbekannte Kontakte sorgten dabei an allen Tagen für einen regen Austausch am Stand. Unsere Teilnahme 2020 ist sicher.“

Frank Wollmann, Geschäftsführer, KANN GmbH Baustoffwerke

Was für eine gelungene Messe! Unser Stand war, wie immer auf der GaLaBau, durchweg gut besucht. Besucherstruktur und Gesprächsqualität haben ebenfalls wieder überzeugt. Wir trafen zahllose Entscheider und erwarten ein ordentliches Nachmessegeschäft - einfach super!“

Dipl.-Ing. Torsten Reuß, Geschäftsführer, TOSSTEC KG

„Ich kann über die GaLaBau 2018 nur sagen: Es war Bombe! Wir haben täglich von Anfang bis Messeschluss ohne Pause Gespräche geführt. Die Nachfrage nach unseren Produkten war enorm. Dank der Förderung junger innovativer Unternehmen durch das Bundeswirtschaftsministerium haben wir von einer top Platzierung am Gemeinschaftsstand profitiert. Ein klasse Service! Als wir dann auch noch die Innovationsmedaille erhalten haben, war die Freude noch größer. 2020 sind wir definitiv wieder mit dabei, dann mit einem eigenen Messestand.“

Christina Seufert, Geschäftsleitung, Greenkeeper Verband Deutschland e.V.

„Nach anfänglicher Skepsis sind wir sehr zufrieden mit unserer Messeteilnahme an der GaLaBau 2018. Erstmals waren wir in der Halle 3A platziert und hatten hier viele interessante Gespräche auf unserem Stand. Wir konnten dabei ein gesteigertes Interesse am Berufsbild des Greenkeepers feststellen, was uns natürlich besonders gefreut hat. Alles in allem lautet unser Resümee: Wir sind positiv überrascht und 2020 selbstverständlich wieder vor Ort.“ (Quelle: GaLaBau 2018)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.