N. L. Chrestensen: Gute Medaillenbilanz auf der BUGA

Am 10. Oktober 2021 hat die Bundesgartenschau Erfurt 2021 nach 171 Tagen ihre Tore geschlossen.

Niels Lars Chrestensen mit Ulrich Haage links und Dr. Thomas Schmidt rechts.

Anzeige

In 14 Kategorien wurden die gärtnerischen Leistungen während der BUGA beurteilt, unter anderem im Bereich Frühjahrsblüher und Sommerblumen sowie Zwiebeln und Knollen im Freilandwettbewerb. Ausgezeichnet wurden auch die Arbeiten in den Bereichen Grabgestaltung, Grün- und Topfpflanzen, Schnittblumen, Obst und Gemüse, Standaufbau und -gestaltung, anwendungsbezogene Information, Floristik, Stauden, Gehölze und Neuheiten. 125 Preisrichter waren dabei mehr als 280 Mal im Einsatz, um ihr fachliches Urteil abzugeben.

N.L. Chrestensen erreichte im Bereich Frühjahrs- und Sommerblühende Zwiebeln und Knollen, Dahlien und Lilien im Freilandwettbewerb 19 Gold- und 2 Silbermedaillen sowie den Ehrenpreis des BMEL in Bronze. Diese Bilanz kann sich sehen lassen und dokumentiert das Engagement des Unternehmens und seiner Mitarbeiter. Somit ist auch Erfurt seinem guten Ruf als Blumenstadt wieder gerecht geworden.

 

 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.