Myanmar: Erste Gartenbausaustellung für 2020 geplant

Myanmar, ein Land in Südostasien, präsentiert seine erste Ausgabe der Internationale Fachmesse "Myanmar HortiFair", von Freitag, 21. Februar bis Sonntag, 23. Februar 2020.

HPP International Exhibitions Group B.V. aus Amsterdame ist der Organisator der neuen Messe in Myanmar. Bild: HPP.

Anzeige

Die Welt des Gartenbaus und Blumenzucht nach Myanmar bringen wird das Hauptziel der ersten Ausgabe des Internationale Fachmesse "Myanmar HortiFair", geplant für 2020 in Yangon, Myanmar. Von Freitag, 21. Februar bis Sonntag, 23. Februar wird eine einzigartige B2B-Plattform für den Sektor Frischanbau in Myanmar organisiert. Die Messetermine wurden sorgfältig ausgewählt, damit die Landwirte die Messe besuchen können.

HPP International Exhibitions Group B.V. aus Amsterdam, Niederlande ist der Organisator dieser neuen Messe und wird sich auf der Blumen-, Pflanzen-, Gemüse- und Obstsektor Myanmars konzentrieren mit der Mission, die nationale Erzeuger und internationale Käufer unter einem Dach zusammen zu bringen.

Die Ausstellung findet in der "Myanmar Expo" in Thaketa in Yangon, Myanmar, statt.Der Veranstaltungsort wurde aufgrund seiner idealen Lage in der Stadt ausgewählt, für die Qualität der Halle selbst und der zur Verfügung stehenden Einrichtungen, die alle erforderlich sind, um eine erfolgreiche B2B-Messe zu organisieren.

Die Werbemaßnahmen konzentrieren sich auf die Gewinnung von Landwirten aus Myanmar, aber auch Landwirte aus den umliegenden Ländern werden eingeladen. Obwohl die Landwirte in erster Linie als Besucher angesprochen werden, wird die Messe ihnen auch zur Ausstellung angeboten.

Die Ausstellung darauf zielt darauf ab, internationale Käufer anzuziehen, die Interesse daran haben frischen Schnittblumen, Pflanzen, Gemüse und Obst, zu kaufen, erhofft sich nicht nur, die Produktion zu steigern, sondern auch die Exporte von Myanmar in anderen Ländern rund um den Globus.

Mit einer Bevölkerung von fast 55 Mio. Menschen und einem Fläche von fast 700.000 km2 wird auch für den Sektor aufgrund der starken Inlandsnachfrage ein weiteres Wachstum erwartet. Myanmar ist insgesamt ein riesiger Schwellenmarkt mit großem Potenzial, einer der größten Produzenten und Exporteure von Gartenbau und Floristikprodukten in Südostasien zu werden.

Im Rahmen des Ausstellungsprogramms findet eine Seminartagung statt mit Themen aus verschiedenen Bereichen des Gartenbaus und des Blumenhandels, mit dem Ziel die neuesten Anwendungen in der Gartenbautechnik zu beschleunigen. Dies wird dazu beitragen, das Wachstum des Gartenbaus in Myanmar zu beschleunigen und somit zu mehr und höherwertige Produktion.

Das Tempo, in dem die Gartenbautechnologie in den letzten zehn Jahren voranschreitet, kann auch ein großer Beschleunigungsfaktor für die Entwicklung des Gartenbaus in Myanmar sein. Daher ist es ein Muss, sich mit der internationalen Gartenbaubranche zu verbinden. Myanmar HortiFair wird einen solchen Ort bieten, an dem Landwirte, Investoren, Händler, Importeure, Exporteure, Regierungsvertreter und andere branchenbezogene Fachleute aus Myanmar sich mit der internationalen Geschäftswelt treffen können, mit der sie zusammenarbeiten müssen.

Gemeinsam die neuesten Herausforderungen im Pflanzenbau diskutieren und entscheiden, welche Technologien und Ausgangsstoffe am besten eingesetzt werden können, bessere und höhere Produktionsergebnisse effizienter und effektiver zu erzielen, wird der Schlüssel sein, um den Gartenbau und Blumenzucht in Myanmar zu fördern.

Weitere Informationen: www.myanmarhortifair.com (Myanmar Hortifair/ HPP)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.