Migros: Nachhaltigster Einzelhändler

Die Migros sichert sich den Weltmeister-Titel: Kein anderer Detailhändler der Welt engagiert sich mehr für die Nachhaltigkeit.

Die Migros sichert sich den Weltmeister-Titel: Kein anderer Detailhändler der Welt engagiert sich mehr für die Nachhaltigkeit. Bild: Migros.

Anzeige

Die renommierte Ratingagentur ISS-Oekom hat weltweit über 150 Handelsunternehmen in Bezug auf ihr soziales und ökologisches Engagement untersucht. Die Migros-Gruppe hat dabei das beste aller Resultate erzielt. Bei der umfassenden Analyse des ISS-Oekom-Ratings werden über 100 soziale und ökologische Kriterien beurteilt. Die Migros-Gruppe wurde mit der Note B (gut) beurteilt. Mit diesem Resultat liegt sie deutlich vor allen anderen Detailhändlern in der Schweiz und weltweit. Bereits vor vier Jahren konnte sich die Migros den Spitzenplatz sichern. Sarah Kreienbühl, Mitglied der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes und oberste Nachhaltigkeitsverantwortliche der Migros: „Der Einsatz für Natur und Gesellschaft ist in der DNA der Migros verankert. Diese internationale Bestätigung ist eine wertvolle Anerkennung für unser umfassendes Engagement und spornt uns an, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen.“

ISS-Oekom bewertet folgende Engagements der Migros-Gruppe besonders positiv:

Umweltmanagement: Die Unternehmen der Migros haben sich ehrgeizige Ziele in punkto Energie- und Wasserverbrauch gesetzt. Die Filialen investieren in erneuerbare Energien und umweltfreundliche Warentransporte. Sortiment: Die Migros bietet zusammen mit LeShop.ch und Tegut ein überdurchschnittlich großes Sortiment an nachhaltigen Produkten an und investiert in die Kundeninformation. Lieferanten: Die Migros-Gruppe hat sämtliche Lieferanten weltweit dazu verpflichtet, soziale Mindestanforderungen einzuhalten. Auch in den entsprechenden Umsetzungsprozessen geht die Migros beispielhaft voran. Mitarbeitende: Die Migros gehört schweizweit zu den Pionieren bei der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. Zwei Drittel der Betriebe in der Migros-Gruppe sind aktuell mit dem Label „Friendly Work Space“ zertifiziert. Wirtschaftsethik: Die Migros hat gruppenweit einen Verhaltenskodex für ihre Mitarbeitenden eingeführt. Der entsprechende Umsetzungsprozess mit Schulungen der Mitarbeitenden wird gelobt.

Neben diesem Engagement hat sich die Migros im Rahmen ihres Nachhaltigkeitsprogramms Generation M auch mit verbindlichen Versprechen verpflichtet, die Umwelt zu schützen, den nachhaltigen Konsum zu fördern sowie gegenüber der Gesellschaft sozial und vorbildlich zu handeln. (Migros)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.