LWK Niedersachsen: Zweifach vertreten

Bewährtes und Digitales wartet auf die Besucher*innen der Agrar-Schau in Wümme von 12. bis 15. Juli.

Wieder in Tarmstedt mit dabei: Der Seminar- und Ausstellungs-Truck des PraxisLabors Digitaler Ackerbau. Bild: Ehrecke/Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Anzeige

Vier Tage voller interessanter Begegnungen und Gespräche erwarten die Besucherinnen und Besucher der Tarmstedter Ausstellung im Kreis Rotenburg (Wümme): Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) wird ihren Stand in der Zelthalle 5 nahe des Eingangs Süd aufbauen. Hier können sich alle Interessierten vom 12. bis 15. Juli zwischen 9 und 18 Uhr über aktuelle Beratungsthemen informieren. Mit diesem Angebot nutzt die LWK die Tarmstedter Ausstellung, um den Besucher*innen wichtige Informationen für das Betriebsmanagement an die Hand zu geben. Bekannte und auch neue Beraterinnen und Berater freuen sich auf zahlreiche produktive Gespräche. 

Pflanzenschutz und Fruchtfolgegestaltung

Das Team Pflanze der  LWK-Bezirksstelle Bremervörde wird wieder für alle Fragen rund um die Pflanzenproduktion zur Verfügung stehen. Neben Fragen des Integrierten Pflanzenschutzes in den einzelnen Kulturen stehen auch die Themen Fruchtfolgegestaltung und innovative Systeme zum Unkrautmanagement in Ackerbaukulturen im Fokus. Die Berater*innen können zudem tiefergehende Fragen zu den aktuellen Gewässerabstandsregelungen beantworten, welche auch anhand eines Modells dargestellt werden.

Bewirtschaftung nasser Moore

Nicht weit von Tarmstedt entfernt ist in diesem Jahr das Projekt „LivingLab Teufelsmoor" gestartet. Wer sich über die Bewirtschaftung nasser Moore und die Verwertungsmöglichkeiten des Aufwuchses von Nasswiesen austauschen möchte, findet auf dem Stand Ansprechpartner*innen und Produkte aus Gras von nassen Moorflächen.

Partnerin in der ländlichen Bildung

Ausbildung, Meisterkurs, Seminare rund um Haus und Hof – mit diesen Themen präsentiert sich die Kammer als starke Partnerin in der ländlichen Bildung. An den Messetagen stehen Ansprechpartner*innen bereit, um über die verschiedenen Bildungswege und Einstiegsmöglichkeiten in die  Land- und  Hauswirtschaft zu informieren. Weiterhin geben rund um die Themen regionale Produkte, Direktvermarktung und Ernährung Beraterinnen aus dem Bereich Hauswirtschaft und Einkommenskombination ausführliche Auskünfte.

PraxisLabor Digitaler Ackerbau

Wieder dabei: Der Seminar- und Ausstellungs-Truck des  PraxisLabors Digitaler Ackerbau steht auf dem Freigelände in der Nähe von Eingang Nord C2 04. Das Schulungsfahrzeug ist Bestandteil des vom Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium geförderten Projekts im Kreis Helmstedt. Dort werden modernste digitale Maschinen und Anwendungen im Ackerbau unter betrieblichen Bedingungen für optimale Effizienz und Ressourcenschutz erprobt und Daten für Schulungszwecke aufbereitet. 

Der Sattelauflieger ist mit moderner Kommunikationstechnologie ausgestattet, die einen digitalen Unterricht unter freiem Himmel aus dem Acker ermöglicht. Dank dieser Ausstattung erfahren  Interessierte sehr praxisnah, wie mit digitalen Geräten und Sensoren Daten auf dem Feld gesammelt und konkret über Verarbeitungssoftware für die Steuerung der Produktionsabläufe genutzt werden können. Neben den Mitarbeitenden des PraxisLabors wird an allen Ausstellungs-Tagen auch jemand vom  Projekt „5G Smart Country" vor Ort sein. Mit Beteiligung der LWK wird im Projekt unter anderem untersucht, welche Möglichkeiten eine stabile und leistungsfähige Netzwerkanbindung bei der Weiterentwicklung digitaler Pflanzenbausysteme bietet. 

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.