Lorenz von Ehren: Verzichtet auf IPM 2020

Die Baumschule Lorenz von Ehren wird 2020 nicht auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen vertreten sein. Stattdessen sind mehr interne Kundenveranstaltungen geplant.

Baumschule Lorenz von Ehren auf der IPM 2019. Bild: Lorenz von Ehren.

Anzeige

„Die IPM ist eine interessante Messe, auf der wir gerne ausgestellt haben doch dadurch, dass wir uns in unseren Kommunikationsstrukturen komplett neu ausrichten, haben wir uns entschieden, nur noch alle zwei Jahre auf der IPM auszustellen“, so Bernhard von Ehren, geschäftsführender Gesellschafter der Baumschule Lorenz von Ehren. „Insgesamt bewerten wir jedes externe Event, um den besten Weg zur Interaktion mit unseren Kunden zu finden“, so von Ehren weiter.

Die Baumschule mit Hauptsitz in Hamburg wird sich zukünftig verstärkt auf inHouse Veranstaltungen fokussieren und schlägt damit einen für sie neuen Weg der Kundenkommunikation ein.

So findet in diesem Jahr (2019) wieder das beliebte Lorenz von Ehren Symposium, diesmal mit dem Wettermoderator Sven Plöger als KeyNote Speaker statt, doch zusätzlich ersetzen kleine, intensive Kundenveranstaltungen den IPM-Auftritt. Dieses wird sich dann 2020 fortsetzen. „Wir hatten bereits mehrere kleinere Kundenevents in diesem Jahr, was uns gezeigt hat, dass wir viel intensivere Gespräche mit unseren Partnern führen können, wenn der Rahmen überschaubar ist. Das setzen wir nun konsequent um“, betont von Ehren.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.