Log & Solve: Technologie-Update

Eine Reihe neuer Funktionen des digitalen Anbauprotokolls Log & Solve erforderte ein Technologie-Update. Der große Vorteil dieses Technologie-Updates ist, dass mit den neuen Funktionen auch gleich ein verbessertes Erscheinungsbild einherging.

Sensor mit Echtzeitdaten bei Forever Plants. Bild: Log & Solve.

Anzeige

Die neue Version von Log & Solve ist vollständig ausgerollt worden. Obwohl sich die Arbeitsweise nicht geändert hat, ist das Erscheinungsbild ruhiger und übersichtlicher geworden. Neue Funktionen, wie der Data Explorer, machen die Verfolgung von Erntedaten noch wertvoller. Der Data Explorer ermöglicht es den Nutzern, gesammelte Daten zu vergleichen und zu neuen Erkenntnissen zu gelangen.

"Die Datenerfassung ist für Erzeuger und Anbauer alltäglich. Die Verfolgung von Anbauergebnissen erfolgt auf verschiedene Weise. Dazu gehören Funktionen zur Erstellung von Protokollen, Berichten, zur Überwachung von Versuchen und zur Sicherung von Anbauwissen", sagt Gerard Flinterman von Log & Solve. "Das Log & Solve-Anbau-Dashboard macht die Ergebnisse transparent und übersetzt die Daten in funktionale Informationen, jetzt und in Zukunft."

Noch mehr Informationen aus Daten gewinnen

Die verbesserte Schnittstelle, bringt mehr Übersicht in die Anbaudaten. Dabei werden die Messwerte von verknüpften Sensoren automatisch aktualisiert. Der Data Explorer extrahiert noch mehr Informationen aus den gesammelten Daten, indem er die Daten in Bezug auf den gewünschten Zeitraum interpretiert. Es können Vergleiche mit der gleichen Anbauphase im letzten Jahr, aber auch mit der gleichen Anbauphase in einer anderen Saison gezogen werden. Flinterman: "Auf diese Weise kann man Wissen und Informationen sichern, aber auch weitergeben. Darüber hinaus bietet das Dashboard eine Interpretation der Daten und gibt Möglichkeiten, noch bessere Anbaubedingungen für ein optimales Ergebnis zu schaffen."

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.