LavendelPlus: Große Lavendelpflanzen im Topf

LavendelPlus hat sich auf die Vermarktung großer Lavendelpflanzen im Topf spezialisiert. Kultiviert werden die Pflanzen aber zunächst im offenen Boden.

Bevor die Pflanzen getopft werden, findet die Vorkultur im offenen Boden statt. Bild: GABOT.

Anzeige

LavendelPlus ist ein Unternehmen der Van Den Wijngaart-Gruppe und produziert seit dem Jahr 2005 auf einer Fläche von 10 Hektar Lavandula angustifolia in den Sorten 'Little Lady', 'Essence Purple', 'Hidcote' und 'Havanna'. Verkauft werden die großen Lavendelpflanzen dann in Topfgrößen 23cm, 26cm, 29cm, 32cm und 35cm. Da die Sorten in verschiedenen Zeiträumen getopft werden, können die Kunden mit kontinuierlich von Anfang April bis Ende Juli mit nachhaltig produzierten Pflanzen versorgt werden.

Lavendelplus vermarktet die Pflanzen direkt und über die Versteigerungen von Royal FloraHolland. Viele Pflanzen kommen über den Fachhandel in Gartencenter und in den Einzelhandel. Es wird auch viel exportiert - Exportländer sind Belgien, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Skandinavien.

Nach der Vorkultur im Freiland kommen die Pflanzen auf ein modernes 3 Hektar großes Containerfeld, das Platz 350.000 Lavendelpflanzen der verschiedenen Topfgrößen bietet. Im Laufe der Kultur werden die Pflanzen mehrmals im Jahr geschnitten, sowohl von Hand als auch mit Maschinen. Der häufige Rückschnitt führt zu kompakten Pflanzen mit vielen Blüten.

LavendelPlus legt den Fokus auf die Qualität der Produkte. Durch geschulte Mitarbeiter und den Einsatz moderner Technik ist man in der Lage, den Kunden ein optimales Produkt zu bieten. Und auch Nachhaltigkeit wird groß geschrieben: LavendelPlus erfüllt die Anforderungen der NAK und MPS-GAP. (Quelle: LavendelPlus)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.