Landgard Stiftung: Schulgartenerweiterung in Wiesmoor feierlich eröffnet

Am 16. Mai 2019 wurde in der Grundschule Wiesmoor-Mitte die Erweiterung des Schulgartens feierlich eröffnet. Die Schule nimmt 2019 als eine von bundesweit 16 Grundschulen am Projekt "Unser Schulgarten" der Landgard Stiftung teil.

Personen im Bild hinten v.l.: Gemeinsam mit den Mädchen und Jungen der Grundschule Wiesmoor-Mitte eröffneten (v.l.n.r.) Auszubildende Viktoria-Luise Harms, Auszubildende Vivian Kandler, Vertriebsassistentin Madita Bless (alle Nordwestblumen) und Walter Vogt (Standortleiter Nordwestblumen) mit Rektorin Anja Heeren und der Klasse 2c der Grundschule Wiesmoor Mitte am Donnerstag, dem 16. Mai 2019, den neuen Schulgarten im Rahmen des Projekts „Unser Schulgarten“ der Landgard Stiftung. Bild: GABOT.

Anzeige

Die Klasse 2c der Grundschule Wiesmoor-Mitte hat sich für den 16. Mai 2019 ein straffes Arbeitsprogramm vorgenommen. Am Mittag wurde in der Grundschule Mitte in Wiesmoor die Erweiterung des Schulgartens mit Kuchen und Getränken gefeiert. Die Schüler haben mit Hilfe der Landgard Auszubildenden Viktoria Harms und Vivien Kander (2. Ausbildungsjahr, Landgard Niederlassung Wiesmoor) zwei neue Hochbeete bepflanzt. Dazu stellte die Landgard Stiftung im Rahmen des Projektes "Unser Schulgarten" Erde, Kompost, Pflanzen und Gartengeräte zur Verfügung. Ausgestattet mit Schürzen gingen die Schülerinnen und Schüler ans Werk, um Erdbeeren und anderes Naschobst, Gemüsejungpflanzen wie Gurken, Tomaten oder Kohlrabi, aber auch Kräuter in die Erde zu pflanzen. Die Schule nimmt 2019 als eine von bundesweit 16 Grundschulen am Projekt "Unser Schulgarten" der Landgard Stiftung teil.

"Die Nachwuchsgärtnerinnen und -gärtner lernen vor allem Geduld und Ausdauer, solange die Pflanzen wachsen müssen. Aber auch die Wertschätzung gegenüber der Natur kann erlernt und gelebt werden", betonte Walter Vogt, Standortleiter der Landgard Niederlassung in Wiesmoor bei der Vorstellung des Projektes.

Rektorin Anja Heeren dankte der Landgard Stiftung für die tolle Initiative und freute sich mit den Grundschulkindern darüber, dass den Kindern eine aktive Begegnung mit der Natur ermöglicht werde: "So können wir hautnah erleben, wie Gemüse und Pflanzen gezogen werden!" Die Klasse 2c kümmert sich gemeinsam mit der Klassenlehrerin Christa Philipps um die Pflege und Ernte der Pflanzen im neuen Teil des Schulgartens, der aus zwei zusätzlichen Hochbeeten besteht.

Für die Anlage des Schulgartens haben die Kinder im Unterricht einen Pflanzplan erstellt. Die Betreuung der Hochbeete und die Verarbeitung der Ernte ist in der Grundschule Wiesmoor-Mitte eng mit dem Sachunterricht verknüpft. Im Rahmen des Nachmittagsangebots der Schule werden die "Naturforscher" aktiv.

Vielen Kindern ist heute nicht immer klar, woher die Lebensmittel kommen, die sie tagtäglich essen. Um bereits im Grundschulalter Kindern den natürlichen Umgang mit Pflanzen und Blumen, Obst und Gemüse näher zu bringen, hat die Landgard Stiftung (gemeinnützige Stiftung der Erzeugergenossenschaft Landgard) das Projekt "Unser Schulgarten" ins Leben gerufen, das in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindet.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.