Landgard: "Regional verwurzelt. National gefestigt. International wachsend."

Das erweiterte Standkonzept von Landgard bietet noch mehr Raum für zentrale genossenschaftliche Themen und Innovationen.

Die vorläufige Fassung des Landgard IPM 2020 Messestands. Bild: Landgard.

Anzeige

Die Erzeugergenossenschaft Landgard präsentiert sich auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen vom 28. bis 31. Januar 2020 mit einer nochmals vergrößerten und neu gestalteten Standfläche. Eine neue Fachhandelsfläche (Stand E22) ergänzt den großen Landgard Hauptmessestand (alter Stand E21) am Übergang von Halle 1 zu Halle 2. „Das neue Standkonzept bietet uns noch mehr Fläche, um die Stärken zu zeigen, die uns als vermarktende Erzeugergenossenschaft ausmachen: Zukunftsweisende Ideen, kreative Konzepte, bekannte Lizenzpartner und starke Mitgliedsbetriebe“, freut sich Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG, schon jetzt auf den genossenschaftlichen Messeauftritt unter dem Motto „Regional verwurzelt. – National gefestigt. – International wachsend“.

Zukunftsthemen für den Fachhandel in eigenem Standbereich

Der erweiterte Stand bietet noch einmal 60 Quadratmeter zusätzliche Fläche, um zukunftsweisende Ideen für den Fachhandel noch gezielter in den Fokus zu rücken. Auf der Erweiterung dreht sich alles um das Landgard Konzept der modernen genossenschaftlichen Vermarktung 4.0. Mit Hilfe einer Virtual Reality-Brille können sich die Messebesucher auf einen 3D-Rundgang durch den neuen Zukunftsmarkt Neuss begeben.

Wie der Fachhandel grüne Produkte am Point of Sale heute und in Zukunft gekonnt in Szene setzt, zeigen acht teils neue, teils erfolgreich erweiterte Landgard Fachhandelskonzepte. Zum Start des Blumen- und Pflanzenjahrs 2020 feiert das neue Valentinskonzept „Love Different“ Gefühle in all ihren Facetten – von spontan entflammter Zuneigung über tiefe Freundschaft bis zur wahren Seelenverwandtschaft. Die dazu passenden blumigen Botschafter sind ebenso vielfältig und farbenfroh, wie die Gefühlswelt selbst. Kurz vor dem Frühlingsanfang schallt dann der Ruf „Wake up! Nature“ durch die Grüne Branche. Mit üppigen Frühblühern meldet sich Mutter Natur aus dem Winterschlaf zurück. Das Osterfest steht bei Landgard ganz im Zeichen floraler Frauenpower: „Henrietta Hase“ lässt im gleichnamigen Fachhandelskonzept mit temperamentvoller Farbenpracht den guten Meister Lampe ganz schön alt aussehen. Auch im weiteren Jahresverlauf kann sich die Grüne Branche mit Landgard Verkaufskonzepten wie Meine Mudda, Grill Gardening, Vintage Garden, Wild Colours oder Wunder Weihnacht passend zu saisonalen Höhepunkten auf weitere kreative Geschichten und Konzepte freuen.

Die neue Satellitenfläche bietet Besuchern außerdem einen Überblick über die Landgard Webshops und zeigt, wie die Erzeugergenossenschaft Kunden mit umfangreichen digitalen Angeboten und modernen Mehrwertleistungen bei der zukunftsgerichteten Vermarkung optimal unterstützt.

Neue Standbereich-Optik mit aktuellen Vermarktungstrends

Am Landgard Hauptstand auf der IPM nutzen auch im Jahr 2020 wieder zahlreiche Mitgliedsbetriebe die Gelegenheit, sich teils erstmals, teils erneut in eigenen Gärtnerlogen als Teil der Erzeugergenossenschaft mit konkreten Produkten und Innovationen zu präsentieren. Passend zum diesjährigen Landgard Fokusthema „Nachhaltigkeit“ präsentiert sich der Landgard Messestand in Halle 1 dabei mit einer neuen, natürlicheren Optik. Elemente in warmen Holztönen und lebendige Mooswände ergänzen die traditionellen Standbauelemente in klarem Landgard Weiß. So schafft die Erzeugergenossenschaft eine Wohlfühlatmosphäre inmitten des hektischen Treibens auf der IPM 2020. Beim Gang über den Stand können sich Besucher in aller Ruhe inspirieren lassen. Zahlreiche teils neue, teils erfolgreich fortgeführte Lizenzkooperationen mit starken Partnern wie z.B. Axel Schulz, die Biene Maja, den Minions, Jurassic World oder Sansibar und ganzjährige Landgard Marken wie Eataliano, Sophia’s Secret oder das Landgard Nachhaltigkeitssiegel Zertifiziertes nachhaltiges Produkt schaffen neue Kaufanreize für grüne Produkte.

Als besondere Highlights erwarten die Messebesucher natürlich auch wieder gleich mehrere brandneue Lizenzideen und Marken, die exklusiv auf der IPM ihre Premiere feiern werden. „An dieser Stelle verraten wir nur so viel: Wer an den Messetagen dem Landgard Stand einen Besuch abstattet, wird auch 2020 wieder auf prominente Blumenfreunde treffen, die mit uns zusammen Blumen und Pflanzen zum großen Auftritt verhelfen“, verspricht Vorstandsvorsitzender Armin Rehberg. Welche dies sind, erfahren Besucher im Januar auf der IPM 2020 – an den Landgard Messeständen E21 und E22 in Halle 1, Messe Essen.

Jetzt schon vormerken: Landgard Flower Hour auf der IPM 2020, Donnerstag, 30. Januar 2020, ab 16 Uhr, Stand E21, Halle 1 (Landgard)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.