Landfrisch AG: Start im Januar

Vermarktung aus erster Hand, ohne Transaktionsverluste: Diesem Ziel hat sich die jüngst gegründete Landfrisch Aktiengesellschaft (AG) mit Sitz in Bergheim verschrieben.

Bei der Landfrisch AG startet die Vermarktung zum 01.01.2022.

Anzeige

Die neue Landfrisch Aktiengesellschaft, bestehend ausschließlich aus Erzeugern, welche den gesamten deutschen Lebensmitteleinzelhandel beliefern wird, geht zum Jahreswechsel mit der Vermarktung an den Start. Gründer und Inhaber der Landfrisch AG sind professionell geführte Familienbetriebe aus dem Unterglas- und Freilandbau.

Ziel der Landfrisch AG ist die ersthändige Vermarktung von Obst & Gemüse aus Unterglas- und Freilandproduktion sowie die Lagerhaltung und Logistik inklusive der Erbringung aller damit zusammenhängenden Dienstleistungen. Damit sollen Transaktionsverluste zu Lasten der Erzeuger vermieden werden.

Vorstand Labinot Elshani, der aus seiner 20jährigen Branchenerfahrung schöpft: „Mit dieser Art der Vermarktung wollen die Gärtner vor allem die Vertikalisierung des Vertriebs der Erzeugerware weiter vorantreiben und professionalisieren.“

Verantwortet wird die neu gegründete Landfrisch AG von den Top-Managern Labinot Elshani und Johannes von Eerde.

Karl Voges, Aufsichtsratsvorsitzender der Landfrisch AG, freut sich, dass es nun bald offiziell mit der Vermarktung losgeht. Er sagt: „Die Landfrisch AG ist optimal für die Zukunft aufgestellt, steht für effiziente und schlanke Strukturen und ist somit die neue Heimat für viele Familienbetriebe.“

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.