Kwekerij Litjens: Großbrand vernichtet Paprikaernte

In den Gewächshäusern der Paprika-Gärtnerei Litjens im niederländischen Meterik tobte am Sonntagmorgen ein sehr großes Feuer. Die Ursache für den Brand ist noch nicht bekannt.

Die Kewkerij Litjens wurde jetzt von einem Feuer teilweise zerstört.

Anzeige

Bei dem Großbrand am Kempweg in Meterik waren am Sonntagmorgen massenhaft Feuerwehrleute im Einsatz. Die Brandmeldung war kurz vor halb neun gekommen: Vor dem Betrieb hatten Plastikkisten Feuer gefangen. Das Feuer wurde schnell auf ein "sehr großes Feuer" hochgestuft, als sich herausstellte, dass sich das Feuer auf zwei Gewächshäuser ausgebreitet hatte. Kurzzeitig ging das Feuer mit einer enormen, schwarzen Rauchentwicklung einher, aber da diese direkt nach oben ging, war die Belastung für die Anwohner gering.

Was das Feuer ausgelöst hat, ist noch nicht bekannt. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Um halb zehn hatte die Feuerwehr das Feuer unter Kontrolle; eine weitere Stunde wurde noch nachgelöscht.

Der Schaden ist beträchtlich, sagt Nicole Litjens von der Kwekerij Litjens. Das Unternehmen, das auch Niederlassungen in Velden und Melderslo hat, verfügt über ein großes Gewächshaus in Meterik. "Im Moment sind wir dabei, den Schaden einzuschätzen. Ein Teil des Gewächshauses ging in Flammen auf. Ein Teil der Ernte ist verloren gegangen; wir müssen noch sehen, ob und welcher Teil der Ernte noch vermarktet werden kann. Die Lebensmittelsicherheit ist von größter Bedeutung."

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.