Kleine Anfrage: Steuersenkung für Dürreversicherungen

Die FDP Fraktion interessiert, ob die geplante Senkung der Versicherungsteuer für Versicherungen von Schäden durch Dürre von 19 auf 0,03% eine geeignete Maßnahme ist.

Trockenheit kann zu starken Schäden führen. Bild: GABOT.

Anzeige

Ob die geplante Senkung der Versicherungsteuer für Versicherungen von Schäden durch Dürre von 19 auf 0,03% eine geeignete Maßnahme ist, um den Abschluss dieser Versicherungen für landwirtschaftliche Betriebe attraktiver zu machen, will die FDP Fraktion einer Kleinen Anfrage erfahren.

Gefragt wird unter anderem auch nach dürrebedingten Versicherungsfällen in den vergangenen zehn Jahren und der durchschnittlichen Schadenssumme je landwirtschaftlichem Betrieb. Außerdem soll die Bundesregierung die volkswirtschaftlichen Schäden durch die Klimakrise beziffern. (hib/HLE)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.