Kleine Anfrage: Einsatz von Drohnen in der Landwirtschaft

Die FDP-Fraktion interessiert sich in einer Kleinen Anfrage (19/23257) für den Einsatz von Drohnen in Weinbergen und auf den Äckern.

Für die Fraktion der FDP ist die Argumentation unverständlich, dass Pflanzen-schutzmittel, die aktuell mit dem Helikopter ausgebracht werden dürfen, keine Zulassung für Drohnen erhalten. Bild: GABOT.

Anzeige

Die Abgeordneten der FDP wollen von der Bundesregierung unter anderem wissen, ob das Projekt "Entwicklung einer flugrobotergestützten Expertenplattform für einen präzisen Pflanzenschutz im Erwerbsobstbau" weiterhin unterstützt wird.

Die Fragestellerinnen und Fragesteller sehen im Einsatz von Drohnen viele Vorteile gegenüber dem Einsatz von Helikoptern: Die Belastungen der Bevölkerung können minimiert werde, da die Lärmfrequenz und somit die Lärmbelästigung eklatant sinkt. Weiterhin werden durch die zielgenaue Arbeit der Drohne Aufwandmengen reduziert, und Landwirte könnten freier agieren, da sie nicht mehr auf Lohnunternehmen angewiesen wären. Hierdurch könnten wiederum Schäden z. B. durch Schadinsekten schneller eingedämmt werden(hib/EIS)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.