Iserlohn: Freisprechungsfeier der Landschaftsgärtner*innen

55 Absolventinnen und Absolventen feiern ihren Abschluss als Landschaftsgärtner*innen.

Die freigesprochenen Landschaftsgärtner*innen des Berufskollegs des Märkischen Kreises. Bild: VGL NRW.

Anzeige

Die Freude war den frisch gebackenen Fachkräften ins Gesicht geschrieben: 55 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen des Berufskollegs des Märkischen Kreises konnten am 30. Juni ihre Abschlusszeugnisse in den sieben gärtnerischen Fachsparten entgegennehmen und damit den Grundstein für ihre berufliche Zukunft setzen. Davon haben 41 ihre Prüfung in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau absolviert, 35 in der Vollausbildung, sechs mit einer Werkerausbildung.

Die Veranstaltung wurde von Vertreterinnen und Vertretern des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. (VGL NRW) begleitet, die den neuen Fachkräften ihre Anerkennung aussprachen. Ole Marzulla, Vorsitzender des Bezirksverbands Mark, hieß die Absolvent*innen in ihrem Berufsstand willkommen und wünschte ihnen einen erfolgreichen Start für ihre berufliche Laufbahn.

Die beste Leistung des Abschlussjahrgangs konnte in der Fachsparte Garten- und Landschaftsbau Maximilian Brandenburg vom Betrieb Beber GmbH Garten- und Landschaftsbau (Hattingen) vorweisen, gefolgt von Florian Stratmann vom Betrieb MESSNER GÄRTEN GmbH (Schwerte) und Jannis Boekholt vom Betrieb Koch Gartendesign GmbH (Iserlohn). Als Werker erzielte Luis Pulios vom Betrieb Oliver Ochsenfarth Garten- und Landschaftsbau (Schalksmühle) die besten Abschlussnoten. (VGL NRW)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.