Inden: Freisprechungsfeier der Landschaftsgärtner*innen

35 Absolventinnen und Absolventen feiern ihren Abschluss in Inden.

Die freigesprochenen Landschaftsgärtner*innen des Berufskollegs der StädteRegion Aachen Käthe-Kollwitz-Schule. Bild: VGL NRW.

Anzeige

Mit strahlenden Gesichtern und voller Stolz nahmen 35 frischgebackene Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner der Käthe-Kollwitz-Schule aus Aachen am 28. Juni ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Die festliche Freisprechungfeier fand in der Gastronomie Indemann 1 in Inden statt und markierte den Beginn eines neuen Kapitels in ihrem beruflichen Leben. Sie alle haben erfolgreich die Prüfung in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau bestanden – 29 in der Vollausbildung, sechs mit einer Werkerausbildung – und sind nun bestens vorbereitet, um die Herausforderungen der grünen Branche anzunehmen. 

Die Veranstaltung wurde von Vertretern des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. (VGL NRW) begleitet, die den neuen Fachkräften ihre Anerkennung aussprachen. Benjamin Küsters, Vizepräsident, und Franziskus Stephan, Vorsitzender des Bezirksverbands Rheinland Südwest, hießen die Absolvent*innen in ihrem Berufsstand willkommen und wünschten ihnen einen erfolgreichen Start für ihre berufliche Laufbahn

Besonders hervorgehoben wurden die herausragenden Leistungen von Sven Leichtweis vom Betrieb GaLaBau Schlömer (Geilenkirchen), der die beste Abschlussnote erzielte. Ihm folgen Jakob Johann Jansen vom Betrieb GaLaBau Richter (Geilenkirchen) und Noah Benedikt Sensen vom Betrieb GaLaBau Hochheuser (Stolberg) auf den weiteren Plätzen. (VGL NRW)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.