IFCO: Neue Waschanlage in Portugal

IFCO SYSTEMS, der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischeprodukte, eröffnete eine neue Waschanlage für wiederverwendbare Plastikkisten in Portugal.

IFCO erhöht Waschkapazität, um Effizienz zu steigern und optimalen Kundenservice zu bieten. Bild: IFCO SYSTEMS.

Anzeige

IFCO SYSTEMS, der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischeprodukte, eröffnete eine neue Waschanlage für wiederverwendbare Plastikkisten (Reusable Plastic Containers, RPCs) in Portugal. Mit der neuen Anlage erhöht IFCO seine Waschkapazität, um seine Effizienz weiter zu steigern und einen optimalen Kundenservice zu bieten. Als Teil eines kontinuierlichen Innovationsprozesses verfügt die Anlage über verbesserte Technologien, um eine effiziente Trocknung und Entfernung von Etiketten zu gewährleisten.Das neue Waschzentrum wird die Waschkapazität von IFCO in Portugal auf rund 30 Mio. RPCs pro Jahr verdreifachen.

Erhöhte Lager- und Waschkapazität

Die neue IFCO-Waschanlage befindet sich in Azambuja in der Nähe von Portugals Hauptstadt Lissabon und nur 500 Meter vom lokalen IFCO-Depot entfernt. Mit 7.200 m² überdachter und 4.000 m² offener Fläche bietet die Einrichtung genügend Lagerfläche, um die Verfügbarkeit von RPCs in Portugal und Spanien zu verbessern. In der neuen Waschanlage wird IFCO alle Kisten vom lokalen portugiesischen Markt sowie die hauptsächlich aus Spanien importierten RPCs waschen.

Mit mehr als 50 Mitarbeitern, acht LKW-Laderampen zum Be- und Entladen sowie innovativer Technologie wird die neue Waschanlage die Waschkapazität von IFCO in Portugal verdreifachen. Die Einrichtung ist in der Lage, 90.000 RPCs pro Tag zu reinigen, was etwa 30 Mio. Kisten pro Jahr entspricht. Durch die Erhöhung der Waschkapazität ist IFCO in der Lage, auch RPCs zu reinigen, die aus anderen Märkten, hauptsächlich Spanien, importiert werden. Durch die direkte Reinigung in Portugal vermeidet IFCO den Transport von etwa vier Mio. leeren und verschmutzten RPCs nach Spanien pro Jahr.

Innovative Technologie für mehr Lebensmittelsicherheit

IFCO RPCs werden für den Transport von frischen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse, Brot, Fleisch und Fisch eingesetzt. In der Lebensmittelindustrie hat Sicherheit oberste Priorität – für Lebensmittel, Lieferanten, Mitarbeiter und Kunden. Deshalb hält sich IFCO in allen seinen Waschanlagen an die strengsten Hygienevorschriften der Branche. RPCs werden nach höchsten Standards und nach einem strengen HACCP-Plan gewaschen. Die Waschanlagen von IFCO sind mit modernsten Reinigungs- und Trocknungsanlagen ausgestattet. Die neue Waschanlage in Azambuja verfügt über eine innovative Trockenzentrifuge, die die RPCs gründlich trocknet, um sowohl die Waschkapazität zu erhöhen als auch sicherzustellen, dass es im Winter keine nassen Kisten gibt. Darüber hinaus sorgt ein neuer Etikettenentferner für eine verbesserte Waschleistung. In vielen seiner Waschzentren hat IFCO Wasserrecyclinganlagen installiert, die den Wasserverbrauch während des Waschprozesses senken. Darüber hinaus setzt das Unternehmen energiesparende Technologien durch Kraft-Wärme-Kopplung ein. Als branchenweit fortschrittlichste Überwachungstechnologie für Waschprozesse misst und überwacht das IFCO-System SmartGuardian™ wichtige Parameter wie Wasserdurchfluss und -temperatur, Pumpendruck, Kontaktzeit sowie die Konzentration von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. Das System überwacht kontinuierlich die Waschprozesse und liefert den Kunden überprüfbare Daten. (IFCO)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.