Honda: Erste Akku-Kettensäge von Honda

Honda erweitert sein Line-up an Akku-Handgeräten um seine erste Akku-Kettensäge.

Erste Akku-Kettensäge von Honda ab sofort erhältlich. Bild: Honda.

Anzeige

Die HHC36BXB bringt kraftvolle Leistung mit allen Vorteilen des kabellosen Akkubetriebs zusammen. Das neue 36V-Gerät ist vielseitig einsetzbar – zum Beispiel zur Vorbereitung von Brennholz, um Äste zu schneiden und kleinere Bäume zu fällen und als zuverlässiges Werkzeug für DIY-Projekte.

Mit der neuen Akku-Kettensäge ergänzt Honda die Range der akkubetriebenen Handgeräte rund um Akku-Heckenschere, Akku-Rasentrimmer und Akku-Laubbläser.

Honda HHC36BXB – Leistung und Präzision

Angetrieben wird die Honda-Kettensäge von einem bürstenlosen Motor mit 1,6 kW. Energiequelle des Geräts ist ein leistungsstarker 36V-Lithium-Ionen-Akku (2,4 oder 6 Ah). Dieser Akku kann flexibel in der gesamten Akku-Linie von Honda verwendet werden. Dank der innovativen Thermo-Smart-Technologie liefert der Akku eine konstant hohe Leistung – auch nach jahrelangem Gebrauch.

Die Akku-Kettensäge überzeugt sowohl bei Hart- als auch bei Weichholz mit präzisen, sauberen Schnittergebnissen. Die Besonderheit: Die Kettensäge passt ihre Geschwindigkeit dynamisch an die Härte des Holzes an und wechselt zwischen hohem Drehmoment für Hartholz und hoher Drehzahl für Weichholz. So optimiert die Kettensäge ihre Leistung automatisch passend zum Holztyp. Mögliche Störungen erkennt das Gerät sofort und passt die Antriebskraft an, um Überhitzung zu vermeiden.

Honda hat die kraftvolle Power der HHC36BXB in einem kompakten, robusten Gehäuse untergebracht. Das leichte Gewicht und die einfache Handhabung der Akku-Kettensäge zahlt sich vor allem bei der Baumpflege aus.

Innovative Sicherheitsfeatures und einfache Bedienung

Honda hat die Akku-Kettensäge für eine einfache und sichere Handhabung optimiert. Der Akku lässt sich unkompliziert laden und tauschen. Um die Kette des Geräts zu spannen, ist kein spezielles Werkzeug nötig. Über eine Ölstandsanzeige stellen Anwender sicher, dass die Kette ausreichend geschmiert ist und damit die Lebensdauer der Kette erhöht.

Dank der Low-Profile 90PX-Sägekette und der hochwertigen Führungsschiene (35 cm) ist die Kettensäge in der Anwendung vibrationsarm und leicht zu führen. Die Rückschlagbremse der Säge reagiert in nur 0,12 Sekunden – so wird das Risiko verringert, dass es bei plötzlichen Rückschlägen und unkontrollierten Bewegungen zu Unfällen kommt.

Effiziente Akkus in drei Größen

Hondas Akku-Kettensäge HHC36BXB ist mit drei Akkugrößen erhältlich – vom leichten 2Ah-Akku bis zu den hochkapazitiven 4Ah- bzw. 6Ah-Akkus. Die Kettensäge arbeitet hocheffizient: Eine einzelne Ladung des kleinen 2Ah-Akkus genügt bereits für gewöhnlich mehr als 60 Schnitte durch ca. 10 cm dickes Kiefernholz.  

Die Akkus sind mit allen Akku-Modellen von Honda kompatibel – einschließlich der Akku-Rasenmäher (HRX und izy-ON), Heckenschere, Laubbläser und Rasentrimmer.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (4)

  • fred
    am 10.04.2024
    Sorry aber eine Kettensäge kauft man bei Stihl

    Eine Robomäher bei Husqvarna

    Einen Bootsmotor bei Mercury oder Yamaha

    Und ein Motorrad bei BMW
    • Chris
      am 11.04.2024
      Deshalb ist Honda ja der größte Motorenhersteller der Welt...inkl Formel 1...Ach ja....Flugzeuge bauen die auch :-)
      Aber ist auch schön wenn man die kleineren Hersteller auch unterstützt
    • Chris
      am 11.04.2024
      Keine Ahnung und davon viel!

      Ein Motorrad von BMW 😂
    • fred
      am 11.04.2024
      gut wenn sich jemand so aufregt das zeigt doch die wirkung

      sinkender marktanteil auto deutschland 0,2 Prozent

      demnächst werden wieder 40 Händler gekündigt

      honda mitarbeiter bewertungen auf kununu.com

      man könnte endlos weiter machen