Hessing: Baubeginn für neue Produktionsstätte

Das Unternehmen Hessing hat mit dem Bau eines neuen Gemüseproduktionsstandorts in Horst aan de Maas, Greenport Venlo, begonnen.

Direktor Frank Hessing und Bauprojektleiter Michiel Louwe Kooijmans gossen den ersten Beton der neuen Fabrik. Bild: Hessing.

Anzeige

Jetzt wurde bei dem Bauprojekt von Hessing der erste Beton gegossen, in Anwesenheit von Joost van den Akker, Vertreter der Provinz Limburg, Ryan Palmen, Bürgermeister von Horst aan de Maas und Stadtrat Rudy Tegels. Der neue Produktionsstandort liegt in der Nähe der größten Gartenbaugebiete in den Niederlanden. Dadurch kann Hessing lokale, frische Produkte schneller verarbeiten und besser auf die schnell wachsende Verbrauchernachfrage nach frischem Obst und Gemüse reagieren.

Produktionsstandort bereit für zukünftigen Bedarf

Die Verarbeitung von frischem Gemüse zu frischen Qualitätsprodukten, wie z. B. Mahlzeitensalaten, erfordert Schnelligkeit und Flexibilität. Gestern geerntet, heute verarbeitet, morgen im Laden - das ist die Ausgangslage. Frank Hessing, Direktor Hessing Supervers: "Ab Ende 2023 wird Hessing einen großen Teil des verarbeiteten Gemüses am neuen Produktionsstandort in Horst aan de Maas produzieren. Durch die Automatisierung und Robotisierung von Prozessen wird das frische Gemüse schneller durch die Fabrik fließen. So wird es bald noch frischere verzehrfertige Gemüseprodukte in den Geschäften geben. Die schnellere Verfügbarkeit führt zu weniger Streuverlusten in den Regalen. Die Automatisierung von Prozessen macht die Organisation auch flexibler, so dass sie besser auf zukünftige und wechselnde Anforderungen reagieren kann."

Wachstum aus Venlo und Zwaagdijk

Die Entscheidung für einen neuen Standort in Limburg ermöglicht es Hessing, weiter zu wachsen. Nord-Limburg ist der Hotspot für die Agro- und Agrotech-Industrie und verfügt mit dem Brightlands Campus Greenport Venlo über eine einzigartige Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der gesunden Ernährung. Hessing wird eine Reihe seiner bestehenden Produktionsstandorte in Horst aan de Maas zentralisieren. Zum Beispiel wird die Verarbeitung von Gemüse, die jetzt in Helmond und Belfeld stattfindet, bald an den neuen Standort verlagert. Dies gilt auch für eine Reihe von Produktionslinien und die Expedition aus Zwaagdijk. Der Standort in Zwaagdijk bleibt geöffnet und wird weiterhin einen Teil des Gemüses produzieren. (Hessing)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.