Hessen: Die Offene Gartenpforte 2017

Am Wochenende des 10. und 11. Juni 2017 lockt die 'Offene Gartenpforte' in kleine und große Gartenparadiese in ganz Hessen.

Anzeige

Am Wochenende des 10. und 11. Juni 2017 lockt die ‚Offene Gartenpforte‘ in kleine und große Gartenparadiese in ganz Hessen. Jeder Garten ist einen Besuch wert, denn kein Garten gleicht dem anderen: Vom exotischem Dschungel-Flair und englischen Landhausgarten bis hin zum liebevoll gestalteten Blumengarten ist für den interessierten Gartenliebhaber alles dabei. Die positive Resonanz der Gartenbesitzer der letzten Jahre lässt auch in diesem Jahr wieder auf eine hohe Teilnehmerzahl hoffen.

Alle zu besichtigenden Gärten sind jetzt bereits auf der Homepage der Veranstaltung www.offene-gartenpforte-hessen.de zu finden. Die Gartenreise durch Hessen und seine Regionen kann somit ganz individuell und bereits zuhause geplant werden. Wie auch in den Jahren zuvor werden die Schwerpunktregionen der geöffneten Gärten vom Raum Kassel, über Mittelhessen und Fulda ins Rhein-Main-Gebiet, nach Wiesbaden, Frankfurt und über Darmstadt bis zur Bergstraße / Odenwald reichen.

In den Gärten erhält jeder Besucher eine Infobroschüre, die sowohl die Listen der teilnehmenden Gärten enthält, als auch einige der grünen Oasen in eindrucksvollen Bildern vorstellt. Auch kleine ‚Spendendosen‘ werden allen Gärten bereit stehen, in die ein Beitrag in Höhe von 2,00 € pro Garten entrichtet werden soll.

Gartenbesitzer haben bis 30. April noch die Möglichkeit, Ihren Garten über die Homepage oder per Post anzumelden. Wer die Freude über das eigene Gartenparadies bereits jetzt gern teilen möchte, findet die Veranstaltung ebenfalls auf Facebook. Das Team der Offenen Gartenpforte Hessen freut sich auch dieses Jahr auf zahlreiche Anmeldungen und außergewöhnliche Gartenerlebnisse.

Bei allen Fragen zur Anmeldung und zur Organisation der Veranstaltung helfen die Veranstalter gern telefonisch weiter.

Die Veranstaltung ist eine non-profit Veranstaltung der beteiligten Verbände: des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten Hessen (bdla), des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. (FGL) und der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur Hessen (DGGL).

Unterstützung findet die Veranstaltung durch folgende Sponsoren:
CAMPO’BEL Gartenobjekte GmbH, Hamburg
Immo Herbst Garten- und Landschaftsbau GmbH, Frankfurt/ Main
MB Baumdienste GmbH, Eppstein
Neumann Pflanzen GmbH, Bad Zwischenahn
Rinn, Beton- und Naturstein GmbH, Heuchelheim
Stock, Bewässerungstechnik GmbH & Co KG, Mommenheim
WIRTZ, Natursteine und Straßenbaustoffhandels GmbH, Hattersheim

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.