Heinje: "IPM war voller Erfolg"

Als vollen Erfolg wertet Sebastian Heinje seine Teilnahme an der diesjährigen IPM in Essen.

Heinje war mit seiner Teilnahme bei der IPM in Essen vollkommen zufrieden. Bild: Heinje.

Anzeige

„Wir haben eine sehr positive Stimmung bei unseren Standgästen wahrgenommen und sehr viel Zuspruch zu unseren Konzepten bekommen,“ zeigte Sebastian Heinje sich sehr mit der Teilnahme an der IPM ESSEN 2020 zufrieden. Star am Stand war die neue Hydrangea paniculata 'Switch Ophelia'. Sie überzeugt durch ihre extrem frühe Blüte ab Mitte Mai und die dreimonatige Blütezeit. In dieser ist der viermalige Farbwechsel zu bestaunen. Zudem fliegen Schmetterlinge und andere Insekten die leicht duftenden Blütenstände gerne an.

Der zweite Hingucker war der Auftritt der Happydendron 'Pushy Purple'. „Mich hat besonders gefreut, dass die Großplakate vor allem junge Messebesucher angezogen haben. Sie haben die Darstellung mit dem Quad sehr oft als Hintergrund für Selfis genutzt.“ Für Heinje ist das ein Indiz dafür, dass die INKARHO ihr Ziel erreicht hat, mit der auffälligen Rhododendron-Sorten und dem fetzigen Marktauftritt junge Leute anzusprechen. Zur Aufmerksamkeit hat der Sieg beim Neuheiten-Wettbewerb in der Kategorie Gehölze beigetragen.

Renner auch bei dieser IPM war wieder einmal Bloombux in allen Größen von 5-Liter-Topf bis zu den Nugget. „Auch in diesem Jahr haben wir wieder eine sehr starke Nachfrage verzeichnet. Kugeln sind wie immer besonders gefragt“, freut sich Heinje.

Weiter im Fokus waren die Spezialangebote Fresspaket, mit Bienen und Insekten freundlichen Gehölzen, sowie das Nachobst-Sortiment Lucky Berry. Die neue Himbeere hat hier noch einmal Impulse gegeben.

Gern geordert haben die Messebesucher die „Three Sisters“. Das blühende Trio in einem Topf hat erneut Zuwachs durch Kamelien und Rhododendron obtusum bekommen. „Die bunt bepflanzten Töpfe sind in jedem Gartencenter ein beliebter Artikel, vor allem auch als Geschenk.“ (Heinje)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.