Heidelsheim: Neue Bäume auf Streuobstwiesen

Gemeinsam mit der Stiftung NatureLife-International hat EDEKA Südwest unter dem Motto „Unsere Heimat & Natur“ einen jährlichen Wettbewerb für herausragende Naturschutzprojekte ausgeschrieben.

Über ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro kann sich Günter Kolb freuen. Mit seinem Projekt „Fest verwurzelt in Heidelsheim – Patenbäume für Heidelsheimer Familien“ gehört er zu den diesjährigen Preisträgern.

Anzeige

Ausgezeichnet und gefördert werden Projekte, die sich mit dem Erhalt, der Schaffung, der Renaturierung und dem Schutz von Biotopen und Lebensräumen für Wildtiere und -pflanzen befassen.

Langfristig soll so ein Biotopverbund im Absatzgebiet der EDEKA Südwest entstehen, der dazu dient, die Kulturlandschaft im Südwesten Deutschlands kontinuierlich zu fördern und zu verbessern. Mehr als 60 Projekte in der Region wurden seit 2014 bereits unterstützt.

Eine Jury, bestehend aus Vertretern der EDEKA Südwest und NatureLife-International, bewertete die für 2017 eingereichten Bewerbungen und wählte daraus die besten Vorhaben aus. Diese werden mit jeweils bis zu 5.000 Euro finanziell gefördert. Unterstützt wird die Aktion durch den Verkauf von Kräutertöpfen der Edeka-eigenen Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“, ein Teil des Erlöses kommt in den Fördertopf.

Über ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro kann sich Günter Kolb freuen. Mit seinem Projekt „Fest verwurzelt in Heidelsheim – Patenbäume für Heidelsheimer Familien“ gehört er zu den diesjährigen Preisträgern.

Im August 2016 hatte Günter Kolb aus Bruchsal zwei Grundstücke erworben und darauf Wildblumensamen ausgesät. Auf beiden Grundstücken wurden zudem von Heidelsheimer Familien insgesamt 46 Bäume gepflanzt. Die Grundschüler aus Heidelsheim übernahmen mit ihren Eltern die Patenschaften und damit auch die weitere Pflege für ihren Baum. Kolb hatte die Initiative ergriffen, um der Wissenserosion in Sachen Streuobstwiesen entgegenzuwirken sowie um alte Obstsorten zu erhalten. Nun soll die Aktion weiterlaufen, dafür möchte Günter Kolb weitere Grundstücke erwerben und neue Bäume pflanzen. Zusätzlich unterrichtet er in der Garten-AG der Ganztagsschule und will Kindern die Arbeit im Garten bzw. die Obstwiesenpflege näherbringen.

Eine Patenschaft für das Projekt übernahm jetzt das E Center Bruchsal. Bei der Scheckübergabe bedankte sich Günter Kolb, Initiator des Projekts, bei Frank Schupmehl-Langanki, Bezirksleiter EDEKA Südwest, und bei Marktleiter Tobias Bauer für die Förderung. „Das Engagement von Herrn Kolb ist bewundernswert“, sagt Michaela Meyer, Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit bei EDEKA Südwest, anlässlich der Scheckübergabe. „Vor allem, dass er sein Wissen in Sachen Streuobstwiesen und Baumpflege auch an Kinder und Jugendliche weitergibt, ist für uns ein Grund zur Auszeichnung des Projekts.“ (EDEKA)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.