HDE: Kein Verbot von Plastiktüten

Mit Überraschung reagierte heute der Handelsverband HDE auf die Forderung von Grünen-Chef Özdemir, nach einem Verbot von Plastiktüten.

Anzeige

Mit Überraschung reagierte heute der Handelsverband HDE auf die Forderung von Grünen-Chef Özdemir, nach einem Verbot von Plastiktüten. „Deutsche Verbraucher sind Weltmeister im umweltbewussten Plastiktüten-Verbrauch“, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Etwa drei Viertel der Konsumenten würden eine Einkaufstüte mehrfach nutzen. Und im Vergleich zu anderen Ländern würden die deutschen Handelsunternehmen deutlich weniger Tüten abgeben. So verwende jeder Verbraucher hierzulande im schnitt pro Jahr cirka 65 Plastiktüten, US-Amerikaner dagegen das Fünffache. „Heute bestehen die in Deutschland verwendeten Einkaufstüten zu einem großen Teil aus nachwachsenden Rohstoffen, so genanntem Bio-Plastik, die biologisch abbaubar sind“, sagte Genth. „Außerdem gehören Plastiktüten in die Gelbe Tonne und werden recycelt. Und vor allem bietet der Einzelhandel seinen Kunden nicht nur Plastiktüten an. Die Verbraucher können in der Regel also auch zu Papiertüten oder Stofftaschen greifen. Umweltbewusster geht es kaum.“ (PdH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.