Handel: Zahl der Shoppingtrips sinkt

In Deutschland kaufen Kunden weniger häufig Lebensmittel ein.

Zahl der Shoppingtrips sinkt. Grafik: HDE.

Anzeige

Die Kunden in Deutschland reduzieren die Zahl ihrer Shoppingtrips zum Kauf von Lebensmitteln & Co. So waren die deutschen Verbraucher im Jahr 2016 durchschnittlich nur noch 228 Mal unterwegs, um Güter des täglichen Bedarfs einzukaufen. 2012 waren es in diesem Bereich im Schnitt noch 241 Mal. Gleichzeitig ist die Entfernung zum Einkaufsort für mehr als ein Drittel kleiner als ein halber Kilometer. (Quelle: PdH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.