Griffioen Wassenaar: Wechsel in der Geschäftsführung

Am 1. September trat Bert Griffioen als Direktor der Griffioen Wassenaar BV zurück. Übernommen hat Stefan Verbunt, der sich als würdiger Nachfolger in der Funktion des stellvertretenden Direktors erwiesen hat.

Bert Griffioen und Stefan Verbunt von Griffioen Wassenaar BV. Bild: Griffioen Wassenaar BV.

Anzeige

Am 1. September trat Bert Griffioen als Direktor der Griffioen Wassenaar BV zurück. Er übergab den Stab an Stefan Verbunt.

Der Staudenexperte mit Niederlassungen in Boskoop und Wassenaar wurde vor fast hundert Jahren vom Großvater von Bert Griffioen gegründet. Aufgrund des fehlenden Interesses an einer Nachfolge innerhalb der Familie wurde im vergangenen Jahr ein externer Kandidat für die Position des Direktors ausgewählt.

Stefan Verbunt hat sich im vergangenen Jahr als würdiger Nachfolger in der Funktion des stellvertretenden Direktors erwiesen. Bert Griffioen wird dem Unternehmen auch in der kommenden Zeit beratend zur Seite stehen. (Griffioen Wassenaar BV)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.