Gartenschau Bad Herrenalb: 6.000ste Dauerkarte

Das Besucherinteresse an der Gartenschau in Bad Herrenalb ist ungebrochen hoch. Das zeigte sich am letzten Wochenende, als rund 8.000 Gäste die Gartenschau besucht haben und zudem die 6.000ste Dauerkarte verkauft wurde.

Freuen sich über eine Überraschung zum Kauf der 6.000sten Dauerkarte: (v.l.n.r.:) Anke Nagel, Marc Rehm, Gina Rehm, Nelly Nagel und Gartenschau-Geschäftsführerin Sabine Zenker. © Gartenschau Bad Herrenalb 2017.

Anzeige

Als Dankeschön erhielten Anke Nagel und Tochter Nelly sowie Marc Rehm und Tochter Gina aus den Händen von Gartenschau-Geschäftsführerin Sabine Zenker einen Blumenstrauß und einen 50-Euro-Gutschein für die Gartenschau-Gastronomie. Die Patchwork-Familie aus Pfinztal freute sich sichtlich über die nette Geste. „Ich habe immer mit Interesse beobachtet, was sich hinterm Zaun so abspielt und wollte mir jetzt endlich selbst ein Bild machen“ so Baumpfleger Marc Rehm. Seine Partnerin Anke Nagel freut sich besonders auf die Farbvielfalt der Blüten und die Motorsägen-Kunst, die ein Freund der Familie mitgestaltet. Besonders schön sei auch die Anreise mit der Albtalbahn gewesen. Dort würde man schon auf der Fahrt „von bunten Blumen empfangen“ werden. Gemeint sind natürlich die farbenfrohen Herrenalber GartenGrüße, die Besuchern überall in der Region den Weg zur Gartenschau weisen.

Sabine Zenker sieht die Entwicklung des Dauerkartenverkaufs als Bestätigung für die gute Arbeit vor und hinter den Kulissen. „Es ist wirklich toll, dass die Dauerkarten immer noch so beliebt sind. Das zeigt uns, dass sich die Qualität unserer Gartenschau herumspricht.“

Übrigens: Gäste mit Tageskarten, die nach einem Besuch der Gartenschau merken, dass sie öfter kommen wollen, können am Besuchstag ihre Tageskarte auf den Kauf einer Dauerkarte anrechnen lassen. Dafür geben sie an den Kassen am Eingang Bahnhof und Eingang Kurhaus ihre Tageskarten ab, lassen ein Lichtbild von sich erstellen und können die personalisierte Dauerkarte gleich mit nach Hause nehmen. Zahlreiche Besucher haben von dieser Möglichkeit bereits Gebrauch gemacht, denn, so Sabine Zenker, „Dauerkarten lohnen sich natürlich immer noch. Der Sommerflor beginnt zu blühen und es kommen noch so viele tolle Veranstaltungen für alle Altersgruppen.“ Und die sind – inklusive der Konzerte, Theatervorstellungen, Kochshows und dem vielfältigen Kinderprogramm – im Preis enthalten. (Gartenschau Bad Herrenalb 2017)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.