Gartenbau-Unternehmerpreis: "Familienbetriebe und die Kunst der erfolgreichen Nachfolge"

Familienbetriebe stehen bei der 31. Verleihung des Gartenbau-Unternehmerpreises am Mittwoch, den 11. Januar 2017, im Mittelpunkt.

Anzeige

Familienbetriebe stehen bei der 31. Verleihung des Gartenbau-Unternehmerpreises am Mittwoch, den 11. Januar 2017, im Mittelpunkt.

Der Gartenbau-Unternehmerpreis wird dem Unternehmer überreicht, der in Bezug auf innovatives und nachhaltiges Unternehmertum die besten Leistungen erzielt. Dieses Jahr wurden JUB Holland aus Noordwijkerhout, Green Specialties Holland aus Lierop und Bunnik Plants aus Bleiswijk (allesamt Niederlande) nominiert.

Das aktuelle Thema "Familienbetriebe und die Kunst der erfolgreichen Nachfolge" zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm der Preisverleihung. In den letzten Wochen war in den Nachrichten vielfach zu hören, dass die Betriebsnachfolge bei Unterglasgärtnereien von Unternehmern im Alter ab 55 Jahren ein Problem darstellt. Eine Studie der RSM Erasmus-Universität besagt, dass die Betriebsnachfolge nur bei drei von zehn Betrieben erfolgreich verläuft.

Prof. Purcey Heugens von der Erasmus-Universität, Joyce Lansbergen von LG Flowers (Gerbera-Produzentin aus Pijnacker), Erwin van der Lans von Lans (Tomatenproduzent aus Westland-Zeeland) und Dirk Ebben von der Baumschule Ebben (Baumschule in Cuijk) berichten, wie sie mit ihrer Familie die Nachfolge geregelt haben. Bei den Nominierten ist die Betriebsnachfolge gut geregelt.

Diese renommierte Preisverleihung ist gleichzeitig auch der Neujahrsempfang des Gartenbausektors. Das ist der ideale Zeitpunkt, besonderen Menschen an einem wunderschönen Ort besondere Geschichten mitzuteilen. Die Gartenbau-Unternehmer sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 14:00 Uhr im Keukenhof in Lisse/Niederlande. (Royal FloraHolland)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.