Gartenbau NRW: Wechsel in der Tarifkommission

Andreas Pellens übernimmt den Vorsitz der Tarifkommission im Landesverband Gartenbau NRW von Thomas Becker, der sich weiterhin auf Bundesebene als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der gärtnerischen Arbeitgeberverbände für die Förderung gemeinschaftlicher Arbeitgeberinteressen einsetzt.

Andreas Pellens (re.) folgt als Vorsitzender der Tarifkommission auf Thomas Becker. Bild: Gartenbau NRW.

Anzeige

„Wir sind Thomas Becker sehr dankbar, dass er sich mit so viel Engagement und Herzblut auf Landes- und Bundesebene engagiert, stets orientiert an praxisgerechten und angemessenen Lösungen für die Betriebe. Und freuen uns sehr, dass sich Andreas Pellens bereit erklärt hat, den Vorsitz zu übernehmen“, so Christin Haack, Verbandsdirektorin des Landesverbandes Gartenbau NRW.

Thomas Becker, Inhaber KÖTTERHEINRICH – Hortensienkulturen aus Lengerich, engagierte sich seit vielen Jahren in der Tarifkommission, deren Vorsitz er dann 2016 übernommen hatte. „Wir haben in den letzten Verhandlungen gesehen, dass es oft sehr viel Geduld erfordert zu einem Kompromiss zu kommen. Ich denke aber, dass sich unser ehrenamtlicher Einsatz für die gesamte Branche lohnt. Auch das gehört für mich zum nachhaltigen Handeln. Sich sozial zu engagieren, um gute Rahmenbedingungen für alle zu schaffen. Genauso wie ich mich in meinem Unternehmen um immer nachhaltigeres Wirtschaften kümmere“, so Thomas Becker.

Das ist für Andreas Pellens, Inhaber von Pellens Hortensien in Geldern, genauso wichtig, der sich bereits seit 2019 aktiv in der Tarifkommission und bei den Tarifverhandlungen eingebracht hat. „Wir tun in unseren Unternehmen eine ganze Menge um nachhaltiger zu produzieren. Von einer Global-GAP-Zertifizierung bis Kulturtöpfe aus Recyclingmaterial. Soziales Engagement gehört für mich selbstverständlich dazu, im Betrieb, privat und eben auch in unserem Branchenverband“, so Andreas Pellens. (Gartenbau NRW)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.