Gardena: "Jeder Tropfen zählt"

GARDENA und UNICEF setzen Partnerschaft fort. Im nächsten Jahr wird das Bewässerungsset mit dem blauen Wasserstop zugunsten von UNICEF noch einmal in den Handel kommen.

Den blauen Wasserstop „GARDENA for UNICEF“ als limitierte Sonderedition. Bild: Gardena

Anzeige

Wasser sinnvoll einsetzen – eine Herzensangelegenheit für GARDENA. Deshalb setzt GARDENA die Partnerschaft mit UNICEF auch im Jahr 2020 fort. Aufgrund der großen Nachfrage wird im nächsten Jahr auch das Bewässerungsset mit dem blauen Wasserstop zugunsten von UNICEF noch einmal in limitierter Auflage in den Handel kommen.

Am Weltwassertag am 22. März 2018 starteten GARDENA und UNICEF ihre langfristig orientierte Partnerschaft unter dem Motto „Jeder Tropfen zählt“ mit dem Ziel, bis 2021 mehr als 160.000 Kinder mit dem Zugang zu sauberem Trinkwasser zu versorgen. Im Rahmen der Partnerschaft unterstützt GARDENA die weltweiten WASH-Programme (Wasser, Sanitär und Hygiene) von UNICEF.

Im Jahr 2019 ging GARDENA noch einen Schritt weiter und hat das Herzstück seiner Marke dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen gewidmet: Den blauen Wasserstop mit dem Aufdruck „GARDENA for UNICEF“ gab es als limitierte Sonderedition in einem Bewässerungsset.

Aufgrund der großen Nachfrage wird es dieses Set im nächsten Jahr nochmals in limitierter Auflage geben, und zwar exklusiv in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Frankreich und Schweden. Damit hat jeder Verbraucher die Möglichkeit, GARDENA und UNICEF zu unterstützen. Beim Kauf eines der Sets geht wieder 1 Euro an die weltweiten Programme von UNICEF im Bereich Wasser, Sanitär und Hygiene.

UNICEF leistet wertvolle Arbeit in Bezug auf die gravierenden Probleme bei der Versorgung mit lebenswichtigem Trinkwasser. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dies zu unterstützen. Deshalb freut es uns sehr, dass wir im nächsten Jahr noch einmal die limitierte Edition zugunsten von UNICEF anbieten können“, freut sich Pär Åström, President GARDENA Division. (Gardena)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.