Fußball-WM: Ein Drittel der Händler bietet spezielle Ware an

Viele Einzelhändler bieten im Zuge der Fußball-WM Artikel für Fußball-Fans an.

Die schwarz-rot-goldene Blumenampel... Bild: GABOT.

Anzeige

Gut ein Drittel der Einzelhändler in Deutschland hat spezielle Artikel zur Fußball-Weltmeisterschaft im Sortiment. Das zeigt eine aktuelle HDE-Kurzumfrage unter 300 Unternehmen. Besonders häufig ist dies demnach im Lebensmittelhandel, bei Sportartikeln, Spielwaren und bei Unterhaltungselektronik der Fall. Knapp die Hälfte der Unternehmen mit WM-Ware sieht einen positiven Einfluss des Fußballturniers auf ihr Handelsgeschäft - insbesondere durch steigende Umsätze in den WM-affinen Sortimenten (54%), aber auch über höhere Kundenfrequenzen (29%).

„In einzelnen Warengruppen kann die WM für Umsatzimpulse sorgen. Das sind für einige Händler sicher erfreuliche Zusatzeinnahmen, insgesamt sollte man den Einfluss aber auch nicht überschätzen“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Die Händler hoffen jetzt vor allem darauf, dass die deutsche Mannschaft möglichst gut abschneidet. Denn für 90% der befragten Unternehmen hängt der erwartete WM-Effekt davon ab, wie weit die Nationalmannschaft kommt. Aber auch das Wetter spielt nach Einschätzung von 43% der Befragten eine erhebliche Rolle. Ganz besonders gilt das für den Verkauf von Lebensmitteln und Getränken sowie für Bekleidungsartikel. WM-Favorit für die Händler in Deutschland ist der HDE-Umfrage nach übrigens Frankreich. (PdH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.