FruitSecurity: Neues schwarzes Hagelnetz

FruitSecurity Holland ist spezialisiert auf Ernteschutz durch Hagelnetze und Folienüberdachungen. Neu von FruitSecurity ist das schwarze Hagelnetz mit einer hohen UV-Beständigkeit und einer Lebensdauer von 25 Jahren.

FruitSecurity hat ein neues schwarzes Hagelnetz mit 25-jähriger Lebensdauer eingeführt. Bild: FruitSecurity.

Anzeige

Der zusätzliche Vorteil des schwarzen Hagelnetzes ist, dass es Sonnenbrand verhindert und die Fruchtreife um einige Tage verzögern kann.

Längere Lebensdauer bringt Einsparungen von 20.000 bis 25.000 pro Hektar

Hagelnetze schützen Obst vor Wind, Hagel, starkem Schlagregen, Insekten und Vogelschäden. In den Niederlanden nimmt die Anbaufläche der Hagelnetze jedes Jahr zu. Neu von Fruit Security ist das schwarze Hagelnetz, das sich von den üblichen Kristallhagelnetzen nicht nur durch die Farbe, sondern vor allem durch die chemische Zusammensetzung unterscheidet. In den Niederlanden beträgt die durchschnittliche UV-Strahlung 80 KLY. Kohlenstoff als UV-Stabilisator verlangsamt den Alterungsprozess von Hagelnetzen bis zu 1400 KLY. Herkömmliche Kristallhagelnetze haben eine Lebensdauer von 10 Jahren. Die neue chemische Zusammensetzung des schwarzen Hagelnetzes mit Kohlenstoff erhöht die Lebensdauer auf bis zu 25 Jahre. Die längere Lebensdauer des schwarzen Hagelnetzes spart dem Obstbauern 20.000 bis 25.000 Euro pro Hektar.

Sonnenbrand verhindern und Obsternte mit schwarzen Hagelnetzen streuen

Die Anwendung des schwarzen Hagelnetzes ist für Länder wie die Niederlande, Deutschland, Belgien und das Vereinigte Königreich sehr neu. In Österreich und Italien werden bereits seit einiger Zeit schwarze Hagelnetze eingesetzt. Die Erfahrung zeigt, dass schwarze Hagelnetze weniger Licht durchlassen. Daher schützen schwarze Hagelnetze besser vor Sonnenbrand, vor allem bei Obst wie Äpfeln, Birnen und Aprikosen. Die Erfahrung zeigt, dass die Früchte gleichmäßiger färben, was zu einer homogeneren Fruchtqualität führt. Durch den Einsatz von schwarzen Hagelnetzen kann die Reifung der Früchte um durchschnittlich vier Tage verlängert werden. Die Obstbauern können daher schwarze Hagelnetze einsetzen, um die Obsternte etwas zu verschieben und den Einsatz des Erntepersonals besser auf die verschiedenen Anbaufläche zu verteilen. Schwarze Hagelnetze fallen in der Landschaft weniger auf. Auch das ist ein Vorteil.

FruitSecurity Holland liefert und baut seine Hagelnetze und Folienüberdachungen in ganz Europa, Asien, Amerika und Afrika. Sie berät, entwickelt, fertigt und baut alle ihre Hagelnetzsysteme selbst. Die Maschenweite des schwarzen Hagelnetzes beträgt 2,8 mm x 8,7 mm. Es hat ein Gewicht von 46-50 Gramm pro qm und kann in jeder gewünschten Breite und Länge geliefert werden. FruitSecurity liefert auch Hagelnetze in den Farben Kristall und Grau. FruitSecurity geht davon aus, dass neue schwarze und graue Hagelnetze aufgrund der großen Vorteile in Zukunft zum Standard werden. (FruitSecurity)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.