Fleurop: Rosenstrauß auf der Kinoleinwand

Dank einer Kooperation mit Constantin Film hat es der Fleurop-Strauß „Einfach rote Rosen“ auf die Kinoleinwand geschafft.

100-Min-Service: Bei spontanen Überraschungen, die keine Minute länger warten können, ist auf Fleurop Verlass. Bild: Fleurop.

Anzeige

Der 100-Minuten-Service von Fleurop verspricht, dass die bestellten Blumen innerhalb kürzester Zeit beim Empfänger ankommen. Im Kinofilm „Dieses bescheuerte Herz“ mit Elyas M‘Barek verschaffte dieses Alleinstellungsmerkmal der Marke einen tollen Kurzauftritt.

Dank einer Kooperation mit Constantin Film hat es der Fleurop-StraußEinfach rote Rosen“ auf die Kinoleinwand geschafft: Im Film „Dieses bescheuerte Herz“ bestellt Lenny, dargestellt von dem beliebten Schauspieler Elyas M'Barek, über fleurop.de einen Strauß roter Rosen - der dank des 100-Minuten-Services nicht nur rechtzeitig vom Fleurop-Floristen gebracht wird, sondern auch für einen romantischen Moment sorgt. Denn Lenny hilft dem schwer herzkranken David dabei, trotz dessen Krankheit ein ganz normaler Teenager zu sein. Dazu zählt auch, sich das erste Mal zu verlieben. Für das laut David „wunderschönste Mädchen der Welt“ benötigt der 15-Jährige daher ganz spontan und vor allem schnell den floralen Liebesbeweis.

Die Präsenz im Film stärkt Fleurop in der Wahrnehmung als Blumenvermittlungsservice und präsentiert auf publikumswirksame Weise das Alleinstellungsmerkmal der außergewöhnlichen Servicebereitschaft. Gebunden sowie ans Set geliefert wurde der Filmstrauß von Fleurop-Partner „Blumen Müller“ aus München - der Fleurop-Bote im Film wurde von einem Komparsen gespielt. Den Fleurop-Partnern werden POS-Plakate für die Bewerbung des Filmstraußes zur Verfügung gestellt. Fleurop-Fans konnten bei einem Gewinnspiel auf Facebook unter anderem Karten für die Premiere, von Elyas M’Barek persönlich signierte Filmplakate und Kinotickets gewinnen. Zudem sponserte Fleurop die Glückwunschsträuße für die Hauptdarstellerinnen bei der Filmpremiere im Dezember in München. (Quelle: Fleurop)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.