Fleurop: Internationaler "Lonely Bouquet Day" am 28. Juni

Mehr als einhundert Fleurop-Blumenfachgeschäfte beteiligen sich am 28. Juni 2020 an der „Lonely Bouquet Day“.

Schon zum achtenMal findet am letzten Sonntag in Juni, dieses Jahr am 28. Juni, der internationale „Lonely Bouquet Day“statt. Bild: Lonely Bouquet Day©Fleurop AG.

Anzeige

Inzwischen hat sich der jährlich stattfindende „Lonely Bouquet Day“ international etabliert. In ganz Deutschland beteiligen sich mehr als einhundert Fleurop-Blumenfachgeschäfte an der charmanten Aktion und werden viele kleine, blumige Überraschungen auf Marktplätzen, öffentlichen Straßen sowie in Parkanlagen oder Bahnhöfen für Passanten zum Mitnehmen platzieren – für Floristen eine gute Gelegenheit, Aufmerksamkeit für das eigene Fachgeschäft zu generieren und potentiellen Neukunden gleich beim Erstkontakt ein unverhofftes Lächeln zu schenken.

Die Fleurop AG unterstützt die Teilnahme am Lonely Bouquet Day aktiv. Insbesondere Azubis sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Unter allen Mitmachenden verlost Fleurop Lehrbücher sowie als Hauptpreis einen prall gefüllten Werkstattkoffer. Durch eine Zusammenarbeit mit DIY-Bloggern und Influencern wird der Lonely Bouquet Day zudem einer breiten Öffentlichkeit kommuniziert und animiert auch Fachfremde an der Aktion teilzunehmen und einen noch höheren Bekanntheitsgrad für den Lonely Bouquet Day zu erreichen.

„Gerade jetzt, wo wir leider noch immer in der Corona-Pandemie stecken, ist der Lonely Bouquet Day eine wirklich gute Möglichkeit das eigene Blumenfachgeschäft in den Fokus zu rücken. In diesem Fall ist eine kontaktlose Übergabe von Schenker zu Finder ja sogar gewollt und unterstreicht den Charakter dieser charmanten Idee aus Belgien. Wir freuen uns sehr, dass so viele unserer Partner sich beteiligen und hoffen, dass die ausgesetzten Blumenpräsente Fröhlichkeit, Zuversicht und Hoffnung bei ihren Findern erzeugen“, sagt Josephine Kriete, Marketing Managerin Fleurop AG.

Über den Lonely Bouquet Day: Schon zum achten Mal findet am letzten Sonntag in Juni, dieses Jahr am 28. Juni, der internationale „Lonely Bouquet Day“statt. Ins Leben gerufen wurde der besondere Tag von Emily Avenson, einer in Belgien lebenden US-Amerikanerin. Sie ist Besitzerin eines Blumengartens und erfand den Tag, um Menschen ganz spontan mit Blumen zu überraschen und zum Lächeln zu bringen. Denn am „LonelyBouquet Day“werden kleine Blumengebinde irgendwo an öffentlichen Plätzen ausgesetzt. Eine daran befestigte Karte erklärt, dass der Finder die Blumen als Geschenk mit nach Hause nehmen kann. Emily Avenson stellte die Aktion damals ins Netz und fand Nachahmer auf der ganzen Welt. (Fleurop)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.