FDF: Erfolgreicher Abschluss "FDF-Floral-Arrangeur" 2019

Unmittelbar im Anschluss an die internationale Fortbildung "Floral-Stylist" fanden im August 2019 gleich zwei weitere internationale Seminare parallel im FloristPark statt.

Erfolgreicher Abschluss "FDF-Floral-Arrangeur" 2019. Bild: FDF.

Anzeige

Floristik-Fans aus Taiwan und Korea schlossen ihre Ausbildung "FDF-Floral-Arrangeur" ab. Die Gruppe aus Taiwan kam von einer Partnerschule, mit welcher der FDF e.V.-Bundesverband schon länger zusammen arbeitet. Der koreanische Lehrgang wurde als Gast-Seminar im FloristPark durchgeführt. Die internationalen Gästen schätzten den Austausch und Blick über den eigenen Tellerrand. Sie fühlten sich sehr wohl beim FDF in Gelsenkirchen.

Das war ein echtes Novum im FloristPark International. Gleich zwei Seminargruppen aus Asien haben parallel ihre Ausbildung zum "FDF-Floral-Arrangeur" in der FDF-Bildungsstätte absolviert und am 23. August erfolgreich abgeschlossen. Der Prüfungsausschuss der IHK Nord-Westfalen in Gelsenkirchen (Klaus Krielke, Clemens Schillmöller, Dorothea Kamp) lobte ausdrücklich die sorgfältigen Vorbereitungen, das saubere konzentrierte Arbeiten und das hohe Niveau der Beiträge in der Abschlussprüfung. FDF-Schatzmeister Michael Rhein überbrachte Grüße und gratulierte herzlich im Namen des FDF-Bundesvorstands während der Feierstunde zum Abschluss des internationalen Top-Seminars. Vor ihrer Prüfung waren die SeminarteilnehmerInnen in ihren Heimatländern am Flower Time International Art Institute in Taiwan und an der Lim's Flower Academy in Seoul/Korea auf die Anforderungen vorbereitet worden. Im FloristPark fand das internationale Bildungsprogramm unter Leitung von FDF-Referent Andreas Faber für die elf Floristinnen aus Taiwan und durch Thea Kornherr für die sechs Floristen aus Korea einen starken Abschluss. Die mitgereisten Schul-Direktoren Yu-Ting Lai und Herr Lim zeigten sich sehr zufrieden mit den guten Ergebnissen dieser Bildungskooperation mit dem FDF. Beide Parteien möchten die Zusammenarbeit ausbauen, um in ihren Ländern zukünftig noch mehr interessierten Floristik-Fans die Teilnahme an dem internationalen Bildungsprogramm mit dem FDF zu ermöglichen. Ulli Tobias Schmäing von der IHK Nord-Westfalen, der die Zertifikate der Industrie- und Handelskammer überreichte, lobte ebenfalls die Kreativität und filigrane Technik der Prüfungsbeiträge. Den Titel "Floral-Arrangeur" dürften die Absolventen mit Stolz und zu Recht für sich in Anspruch nehmen, denn ihre Arbeiten wiesen hohe gestalterische Fachkompetenz aus, so der IHK- Vertreter im Rahmen der Feierstunde bei bestem Sommerwetter im FloristPark. Zum Ende der Zeremonie bedankten sich die Absolventen mit herzlichen Worten bei ihren Schulleitern, den engagierten Dolmetschern Chiung Wen Hsu und Soo Hyun Kil, die durch die Power-Seminare begleitet hatten, vor allen Dingen aber auch bei ihren Lehrern Thea Kornherr und Andreas Faber. Mit viel Einfühlungsvermögen, Fingerspitzengefühl, Wissen, Geduld und Fachkompetenz hatten die beiden FDF-Referenten die Seminar-TeilnehmerInnen auf ihre Prüfung vorbereitet. Nahezu rund um die Uhr hatten sie ein offenes Ohr für ihre Schützlinge und standen ihnen mit Rat und Tat in ihren Prüfungsvorbereitungen zur Seite. Last but not Least bedankten sich die internationalen Gäste auch bei der Geschäftsstelle und dem FloristPark-Team für die gute Betreuung. Man habe sich sehr wohl im Haus gefühlt und sei sehr gut umsorgt worden, bestätigten die Lehrgangs-Teilnehmerinnen. Die gute Verpflegung, das schöne Ambiente und die außergewöhnliche Lage mitten im Grünen habe allen gut gefallen und ein Einleben sehr erleichtert. Für einige der Seminar-Teilnehmerinnen aus Korea und Taiwan steht deshalb auch schon fest, dass sie beizeiten die Fortbildung zum "Floral-Stylist" auf diese Ausbildung zum Floral-Arrangeur anschließen werden. (FDF)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.