expoSE: 7.000 Besucher erwartet

Auf der expoSE die vom 22. bis 23. November 2017 in der Messe Karlsruhe stattfindet werden dieses Jahr 7.000 Besucher erwartet.

Die expoSE 2016. Bild: VSSE.

Anzeige

Auf über 25.000 qm erstrecken sich die 22. expoSE, Europas Leitmesse für die Spargel- und Beerenproduktion, und die 7. expoDirekt, Deutschlands größte Fachmesse für landwirtschaftliche Direktvermarktung. 23% der Aussteller kommen aus dem Ausland. Sehr stark vertreten sind niederländische Unternehmen, gefolgt von Anbietern aus Frankreich, Italien und Polen. 77 Aussteller (Stand: 9.10.2017) präsentieren sich zum ersten Mal auf dem Messeduo. 7.000 internationale Fachbesucher erwartet der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e. V. (VSSE), Veranstalter der expoSE und expoDirekt, an den beiden Messetagen.

„Auch in der Spargel- und Beerenproduktion spielt Digitalisierung zunehmend eine wichtige Rolle. Der Markt bietet schon vielfältige Möglichkeiten, um den Anbau zu erleichtern und die Direktvermarktung zu unterstützen, was sich auch in der Messe widerspiegelt. Durch den Einsatz digitaler Lösungen können Anbauer Prozesse vereinfachen und Produktion sowie Vermarktung besser steuern“, erklärt Simon Schumacher, VSSE-Geschäftsführer und -Vorstandssprecher.

Auf dem Messeduo wird das gesamte digitale Spektrum von der Bodenanaylse, -aufbereitung und -überwachung über Personalplanung und Zeiterfassung bis hin zu digitalen Wagen und Warenwirtschaftsprogrammen sowie innovative Apps zu sehen sein.

Berater von Offizialberatung und Beratungsdiensten stehen den Messebesuchern bei Fragen zu Nützlingen, Spargel, Beeren sowie Betriebswirtschaft und Direktvermarktung am VSSE-Stand in Halle 2 zur Verfügung.

Erstmals bieten die expoSE und expoDirekt den Messebesuchern die Möglichkeit, zwischen dem Karlsruher Hauptbahnhof und der Messe Karlsruhe einen kostenfreien Messeshuttle zu nutzen. Der „Messe-Express“ startet auf dem Vorplatz des Karlsruher Hauptbahnhofs und hält vor dem Haupteingang der Messe Karlsruhe. Weiterhin wird zum zweiten Mal die kostenlose professionelle Kinderbetreuung angeboten.

Fachwissen von und für Profis

Geballtes Fachwissen auf neuestem Stand bieten Foren in Halle 2 und der 29. Spargeltag auf der Konferenzebene (im Messeticket inbegriffen). Zudem informieren Aussteller im Forum in Halle 2 über ihre neuen Produkte und Dienstleistungen.

29. Spargeltag

Der Spargeltag am Mittwoch, 22. November 2017, ab 13 Uhr im Messe Konferenz Center ist für Spargelanbauer ein Pflichttermin. Referenten aus Wissenschaft, Beratung und Praxis stellen dort ihre neusten Erkenntnisse vor. Veranstalter des jährlich stattfindenden Spargeltags sind das Regierungspräsidium Karlsruhe und das Landratsamt Karlsruhe. Das komplette Programm ist auf der Website unter www.expo-se.de/vortraege-foren/spargeltag/ zu finden.

Beerensymposium

Das Beerensymposium, veranstaltet von der Fachzeitschrift „Spargel- & ErdbeerProfi“, präsentiert am Donnerstag, 23. November, vormittags neueste Erkenntnisse aus der Beerenproduktion.

7. Direktvermarkterforum

Hofladen- und Verkaufsstandbetreiber erhalten auf dem Direktvermarkterforum, veranstaltet von der Fachzeitschrift „HOFdirekt“, am Donnerstag, 23. November 2017, ab 13 Uhr wertvolle Impulse zum Abhof-Verkauf. Auch werden die drei Gewinner der Auszeichnung „Hofladen des Jahres“ vorgestellt.

Ausstellerforum

An beiden Messetagen werden Vertreter der Firmen auf dem Forum in Halle 2 ihre neuen Entwicklungen vorstellen. Bis zum Redaktionsschluss wurde unter anderem diese Themen angekündigt: „Finalsan – Rückstandfreie Unkrautbekämpfung jetzt auch in Beerenkulturen“ (Progema GmbH), „Aktuelles über Gewächshausfolien“ (FVG Folien-Vertriebs GmbH) und „Ihre Felder in der Hosentasche – Klimadaten vom Feld aufs Smartphone“ (Robert Bosch Start-up GmbH Deepfield Connect) sowie „Sprache, die verkauft – Zusatzprodukte in der Direktvermarktung erfolgreich verkaufen“ (Tosin David Services) und „Bleib Chef - mit der schnellsten Büroverwaltung“ (L.O.S. Dienstleistungsgesellschaft).

Innovationspreisverleihung „Best of 2017“

Die neusten Produkte, die Aussicht auf Marktdurchdringung haben und den Anwendern Vorteile verschaffen, werden am 22. November im Anschluss an die Eröffnung um 10 Uhr auf dem Forum in Halle 2 mit dem „Best of 2017“ – expoSE- und expoDirekt-Innovationspreis gekürt. (VSSE)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.