EU-geförderte Poinsettien-Kampagne: Familien im Fokus

Die seit der Saison 2011 mit EU-Fördergeldern unterstützte Weihnachtsstern-Kampagne von "Stars for Europe", der Marketingorganisation der europäischen Züchter, geht ins zweite Kampagnenjahr. 2012 dreht sich alles um Weihnachtstraditionen und die Rolle von Weihnachtssternen diesbezüglich.

Anzeige

Die seit der Saison 2011 mit EU-Fördergeldern unterstützte Weihnachtsstern-Kampagne von „Stars for Europe“, der Marketingorganisation der europäischen Züchter, geht ins zweite Kampagnenjahr. 2012 dreht sich alles um Weihnachtstraditionen und die Rolle von Weihnachtssternen diesbezüglich. Mit den Maßnahmen werden vornehmlich jüngere Zielgruppen wie junge Familien angesprochen, die gerade erst dabei sind, ihre eigenen Traditionen zu entwickeln. Die Kommunikationsmittel und -wege werden entsprechend auf das Informationsverhalten der Zielgruppe angepasst. Gleichzeitig steht der Absatz im Fachhandel im Mittelpunkt.

Im zweiten Kampagnenjahr des EU-Programms „Stars Unite – Sterne verbinden“ macht Stars for Europe (SfE) Poinsettien zu Botschaftern des Weihnachtsgedankens, der sich auch in vielen Familientraditionen wiederfindet. Seien es von Generation zu Generation weitergegebene Plätzchenrezepte, der Zeitpunkt der Bescherung, das alljährliche Festmenü oder das Anbringen des Weihnachtsbaumschmucks: Der Weihnachtsstern ist nicht nur schmückendes Beiwerk jedes Rituals, sondern wird als beständiger Begleiter der Vorweihnachtszeit zum Symbol für ein friedvolles Fest.

Neben den klassischen Instrumenten wie Public Relations und Verkaufsförderung, die SfE seit vielen Jahren mit Erfolg einsetzt, um den Absatz von Poinsettien zu fördern, kommen im Rahmen von „Stars Unite“ verstärkt auch moderne Kommunikationsinstrumente zum Einsatz.

Erste Maßnahmen im Bereich der so genannten „Neuen Medien“ konnten bereits im vergangenen Jahr initiiert werden. Aufgrund des für die Weihnachtssternsaison ungünstigen EU-Zeitplans werden diese allerdings erst im zweiten Jahr in vollem Umfang greifen können. Dies gilt insbesondere für die Bewegtbild-Kommunikation und den Einsatz der Webapplikationen (kurz „Apps“).

Basis für die Medienarbeit werden auch in diesem Jahr umfangreiche Presseinformationen mit passendem Bildmaterial sein. Über Medienkooperationen wird zusätzlich gezielt die Zielgruppe der jungen Familien angesprochen. Mögliche Partner sind zum Beispiel Familien- und Erziehungsmedien wie „Eltern“ oder „Familie&Co.“ oder auch Edutainmentmedien für Kinder wie „Willi will’s wissen“ oder „Frag doch mal die Maus“. Auch das Angebot von Bewegtbild-Kommunikation auf dem YouTube-Channel MyPoinsettia richtet sich an jüngere Zielgruppen. Verbraucherkurzfilme zu Dekoration, Herkunft und Pflege werden über die Webseite www.weihnachtsstern.de und über Medienkooperationen kommuniziert.

Das EU-Förderprogramm hat als Schwerpunkt die Aktivierung des für das Image und den Verkauf hochwertiger Produkte wichtigen Fachhandels. Die Verkaufsförderungs-Aktion 2012 steht unter dem Motto „So blüht Weihnachten“. Die beiden Pakete – eines für kleinere Geschäfte mit Postern, Bannern, Geschenkanhängern und Weiterem, eines für größere Geschäfte mit Fensterklebern, Postern und Bannern – knüpfen in ihrer Gestaltung an das Familienthema an.

Ein zusätzliches Aktionspaket greift die Kindergeschichte von Pepito und dem Weihnachtsstern noch einmal auf. Diesmal stehen dem Facheinzelhandel zum Wiederverkauf ein Bilderbuch, ein kreatives Malbuch in Form eines so genannten „Doodle-Buchs“ sowie ein Puzzle zur Verfügung. Darüber hinaus wird es Pepitos Abenteuer mit dem Weihnachtsstern auch als Bewegtbild-Animation und als Podcast geben. Bastelanleitungen bringen die Geschichte und damit den Weihnachtsstern direkt in die Familien. Video-Clip, Podcast und Bastelanleitung werden Verbraucher unter www.weihnachtsstern.de abrufen können, dem Fachhandel werden diese unter www.sfe-web.com zum Einbinden in die eigenen Webseiten zur Verfügung gestellt.

Die für den Verbraucher entwickelten Kurzfilme beziehungsweise Apps werden auf www.sfe-web.com so angeboten, so dass der Fachhandel sie in die eigene Webseite einbinden kann. Seit Oktober 2011 stehen dafür ein Gedächtnisspiel, eine „Farbberatung“ und Dekotipps zur Verfügung. 2012 kommen weitere Applikationen hinzu.

Die Leitfäden auf www.sfe-web.com für die professionelle Webseitenerstellung und die PR-Arbeit werden dieses Jahr um weitere Leitfäden ergänzt. Passend zu den POS-Materialien werden Webbanner zur Verlinkung auf die Webseite www.weihnachtsstern.de entwickelt. Als besonderes Highlight für den Fachhandel zeigt Floristin Britta Kroggel im YouTube-Film in einem Schritt-für-Schritt-Clip, wie eine attraktive Warenpräsentation mit einem Weihnachtsstern-Weihnachtsbaum gestaltet werden kann. (SfE)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.